0

Ich habe mich vor etwa einem halben Jahr auf eine Stelle beworben und- während ich auf die Antwort darauf wartete- eine andere Stelle angenommen. Leider wurde ich noch im letzten Jahr gekündigt. Für mich ziemlich überraschend wurde ich in dieser Woche von der (die Frage) betreffenden Firma eingeladen. Die hat aber noch meinen alten, „ebenen“ Lebenslauf, auf der sich wahrscheinlich auch (zum Großteil) meine Auswahl gestützt hat- ich weiß nicht, ob ich auch mit dem neuen eingeladen worden wäre. Bin ich verpflichtet, einen aktuellen zuzusenden, auch auf die Gefahr hin, dass ich die Stelle dann wahrscheinlich nicht kriege? Ich wollte es ursprünglich lieber persönlich im Gespräch klären, nachdem ich die Personaler (hoffentlich) „geflasht“ habe.

Answered question