Was soll ich studieren?

Nach dem Abitur zieht es viele Schüler an die Universität. Dabei muss sich jedoch jeder die wichtige Frage stellen: Was soll ich studieren? Die Auswahl ist nahezu unbegrenzt, in Deutschland gab es in den letzten Jahren fast 20.000 Studiengänge. Keine leichte Entscheidung, denn die Wahl des Studiengangs prägt maßgeblich nicht nur die nächsten Jahre des Studiums, sondern voraussichtlich das gesamte Berufsleben. Doch gibt es verschiedene Möglichkeiten, um die Antwort auf die Frage Was soll ich studieren? zu finden. Wir helfen weiter und zeigen, wie Sie einen Studiengang finden, der zu Ihnen passt…

Was soll ich studieren?

Warum fällt die Wahl des Studiengangs so schwer?

Einige Abiturienten wissen ganz genau, für welchen Studiengang sie sich einschreiben wollen und können sich damit glücklich schätzen. Viele andere müssen sich zunächst ernsthaft die Frage stellen: Was soll ich studieren? Oft ist der Wunsch, an die Universität zu gehen, zwar vorhanden, es fehlt aber noch vollkommen an einer detaillierten Vorstellung vom Studiengang. Manch einer sucht nach etwas mit Medien… und andere können sich einen technischen Studiengang… vorstellen.

Das alles reicht aber noch lange nicht aus, um einen passenden Studiengang zu finden. Doch warum haben so viele angehende Studenten Schwierigkeiten mit der Frage Was soll ich studieren? Dahinter stehen gleich mehrere Gründe:

  • Keine frühzeitige Auseinandersetzung

    Das Abitur kommt nicht überraschend und auch die Entscheidung, an die Uni zu gehen, steht seit Jahren fest. Trotzdem beschäftigt sich ein großer Teil der angehenden Studenten erst im allerletzten Moment mit der Frage, für welchen Studiengang sie sich entscheiden wollen. Bis zum Schluss wird das Thema immer weiter aufgeschoben oder höchstens halbherzig behandelt. Im schlimmsten Fall so lange, bis die Bewerbungsfristen für die Studiengänge laufen und auf den letzten Drücker eine Wahl getroffen werden muss.

  • Nicht genügend Informationen

    Ein Teil der Schuld liegt zudem beim fehlenden Informationsangebot. In der Schule wird das Thema Studienwahl zwar in der Regel behandelt, allerdings nur recht kurz. Abiturienten haben das Gefühl, dass ihnen nicht genügend Informationen zur Verfügung gestellt werden, um eine fundierte Entscheidung treffen zu können. Gleichzeitig sei aber natürlich auch gesagt, dass hier Eigeninitiative von angehenden Studenten gefragt ist, um selbst auf die Suche nach weiteren Informationsmöglichkeiten zu gehen.

  • Angst vor Fehlentscheidung

    Mit der Frage Was soll ich studieren? ist eine große Angst verbunden, die falsche Wahl zu treffen und in einem Studiengang zu landen, der überhaupt nicht den eigenen Erwartungen entspricht. Verstärkt wird diese Angst durch die Befürchtung, das ganze erst zu spät zu merken. So wird der falsche Studiengang möglicherweise zur beruflichen Sackgasse, weil die Optionen fehlen, oder macht langfristig in einem falschen Job unglücklich.

Wie finde ich heraus, was ich studieren soll?

Wer studieren möchte, kommt aber nicht drum herum, sich für einen Studiengang zu entscheiden. Der erste wichtige Ratschlag dabei lautet: Keine Panik! Ja, es ist eine wichtige Entscheidung, doch gibt es keinen Grund, diese mit großer Angst zu treffen. Selbst wenn Sie feststellen, dass Sie in einem Studium gelandet sind, dass nicht Ihren Vorstellungen entspricht, können Sie den Studiengang immer noch wechseln.

Im schlimmsten Fall verlieren Sie somit ein Semester, können sich aber möglicherweise einige der absolvierten Module für den nächsten Studiengang anrechnen lassen.

Damit dies nicht nötig ist, können Sie aber von Anfang an einiges tun, um den für sich passenden Studiengang zu finden. Das sind die wichtigsten Tipps:

  • Finden Sie Interessen, Stärken und Leidenschaften

    Im Studium werden Sie sich lang und breit mit einem Bereich beschäftigen. Um den Spaß daran zu behalten und auch erfolgreich zu sein, sollte der Studiengang möglichst nah an Ihren Interessen und Stärken liegen. Überlegen Sie, welcher Studiengang zu Ihrer Leidenschaft passt und wie sich diese später in einen Beruf umsetzen lässt.

    Eine gute Grundlage können auch Schulfächer sein, die Ihnen besonders viel Freude gemacht haben, die Ihnen leicht fielen oder in denen Sie sehr gut waren. Zusätzlich können Sie um eine Einschätzung von Freunden und Familie bitten. Wo sehen diese Ihre Stärken?

  • Sammeln Sie Informationen

    Mit dem Wissen über Stärken und Interessen können Sie sich auf die Suche nach passenden Studiengängen machen. Stöbern Sie durch Verzeichnisse von Studiengängen, lassen Sie sich inspirieren und schauen Sie sich verschiedene Studienpläne an. Welche Module finden Sie auf Anhieb interessant? Welche Vorlesungen würden Sie gerne besuchen? Was klingt auf der anderen Seite furchtbar langweilig für Sie?

    Zu den wichtigsten Informationen gehören auch die Zulassungsbeschränkungen einiger Studiengänge. Brauchen Sie einen bestimmten Notendurchschnitt? Wird der Studiengang nur an einer bestimmten Universität angeboten? Je mehr Sie über verschiedene Studiengänge wissen, desto besser können Sie sich am Ende entscheiden.

  • Lassen Sie sich beraten

    Eine gute Nachricht: Sie müssen die Frage Was soll ich studieren? nicht vollkommen allein beantworten. Es gibt zahlreiche Informationsangebote, etwa durch Studienberatungen an Universitäten oder auch im Berufsinformationszentrum (BIZ) der Bundesagentur für Arbeit.

Wo bekomme ich zusätzliche Inspiration?

Sie haben sich lang und ausgiebig Gedanken gemacht und wissen immer noch nicht, was Sie studieren sollen? Dann können Sie im Internet zahlreiche kostenlose Tests machen, die Ihnen bei der Wahl helfen können. Die Idee dahinter ist eigentlich immer gleich: Sie füllen einen Fragebogen aus, der auf Ihre Interessen, Stärken, Vorstellungen und Ziele ausgerichtet ist.

Anhand Ihrer Antworten erhalten Sie dann verschiedene Vorschläge über Studiengänge, die zu Ihnen passen sollen. Zusätzlich können Sie sich gleich weitere Informationen zu den jeweiligen Studiengängen anzeigen lassen. Um Ihnen eine weitere Suche zu ersparen, listen wir einige Tests zur Studienwahl für Sie auf:

  • Borakel der Universität Bochum

    Das Borakel ist ein bekannter und sehr ausführlicher Test, mit dem Sie herausfinden können, was Sie studieren wollen. Insgesamt sollten Sie mindestens 90 Minuten mitbringen, um alle Fragen zu beantworten. Wichtig sind hierbei vor allem Ihre schulischen Vorkenntnisse sowie die Interessen, die Sie für den Studiengang mitbringen.

  • Was studiere ich

    Hinter diesem Test stehen die Hochschulen Baden-Würtemberg. Neben Angaben zu Ihren Interessen müssen Sie hier mehrere Tests zu Fähigkeiten absolvieren. Neben einer Auswahl möglicher Studiengänge erhalten Sie zusätzlich Berufsfelder, die zu Ihnen passen könnten. Auch für diesen Test müssen Sie mit einem Zeitaufwand von 90 Minuten rechnen.

  • Studium-Interessentest

    Der Studium-Interessentest ist in Kooperation von ZeitOnline und der Hochschulrektorenkonferenz entstanden. Insgesamt werden hier sechs verschiedene Interessensgebiete abgefragt, in denen Sie unterschiedlichste Tätigkeiten auf einer Skala von 0 bis 100 bewerten müssen. Nach der Auswertung bekommen Sie ein individuelles Profil und mögliche Studiengänge, die dazu passen.

[Bildnachweis: dotshock by Shutterstock.com]
4. Dezember 2019 Karrierefragen Redaktion Icon Autor: Karrierefragen Redaktion

Die Redaktion der Karrierefragen besteht aus ausgewiesenen Job- und Karriereexperten mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrung. Sie sind zudem regelmäßige Autoren der Schwesterseite Karrierebibel.de mit mehr als 4 Millionen Lesern im Monat.

Auch noch interessant:


Weiter zur Startseite

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen