Anzeige
Anzeige

Was sind Berufe mit Tieren?

Den ganzen Tag von Tieren umgeben sein – viele Menschen können sich nichts Schöneres vorstellen. Die frohe Botschaft für Tierfreunde lautet: Es gibt da draußen zahlreiche Berufe, in denen um einen herum permanent gebellt, miaut, gewiehert und manchmal sogar gebrüllt wird. Berufe mit Tieren weisen aber einen nicht unerheblichen Minuspunkt auf…

Was sind Berufe mit Tieren?

Anzeige

Welche Berufe mit Tieren gibt es?

Ausbildungsberufe mit Tieren

  • Tierpfleger (Fachrichtungen: Forschung und Klinik, Tierheim und Tierpension, Zoo)
  • Aquarianer/Aquarienpfleger (Ausbildung zum Tierpfleger)
  • Tierwirt (Fachrichtungen: Geflügelhaltung, Imkerei, Rinderhaltung, Schäferei, Schweinehaltung)
  • Landwirt
  • Fischwirt (Fachrichtungen: Aquakultur und Binnenfischerei, Küstenfischerei und Kleine Hochseefischerei)
  • Pferdewirt (Fachrichtungen: Klassische Reitausbildung, Pferdehaltung und Service, Pferderennen, Pferdezucht, Spezialreitwesen)
  • Tiermedizinische Fachangestellte (=Tierarzthelfer)
  • Veterinärmedizinisch-technische Assistenten
  • Tierfotograf (Ausbildung zum Fotograf)
  • Polizist (Reiterstaffel, Hundestaffel)
  • Zollbeamter (Hundeführer)
  • Forstwirt
  • Hufschmied
  • Schädlingsbekämpfer

Weiterbildungsberufe mit Tieren

  • Tierheilpraktiker
  • Hippotherapeut/Reittherapeut
  • Tierpsychologe
  • Tierbestatter

Nebenjobs mit Tieren

  • Kassierer in Tierpark oder Zoohandlung
  • Mobiler Tierbetreuer
  • Tiersitter oder Gassigeher/Dogwalker
  • Stallbursche auf Reiterhof
  • Hilfskraft auf Bauernhof

Akademische Berufe mit Tieren

vgwort

Anzeige

Was gibt es für Berufe mit Hunden?

Hunde sind die besseren Menschen, finden manche. Doch muss man keineswegs Misanthrop sein, um Hunde gern’ zu haben. Für alle, die vom geselligen Vierbeiner gar nicht genug bekommen, bieten sich diese Jobs mit Hunden an:

  • Hundetrainer
  • Hundefachwirt
  • Hundesitter
  • Hundeernährungsberater
  • Hundephysiotherapeut
  • Hundefriseur/Groomer
  • Hundezüchter
  • Hundetouristikmanager
  • Schäfer
  • Förster
  • Polizist
  • Zollbeamter

Lesetipp: Hund im Büro: Und das soll funktionieren?

Anzeige

Was sind gut bezahlte Berufe mit Tieren?

Reich werden kann man mit den meisten Tierberufen nicht. Aus finanziellen Gründen sollte man jedenfalls keinen ergreifen.

Speziell Tierärzte verdienen weniger, als man gemeinhin vermuten würde.

Viele Veterinäre starten mit 2.000 Euro brutto im Monat – oder noch weniger – in den Beruf. Fünfstellige Monatsgehälter – für andere Fachärzte vom Neurologen bis zum Zahnarzt üblich – sind für die meisten Tierärzte unrealistisch. Auch Zoologen und Biologen zählen nicht zu den akademischen Spitzenverdienern, Plätze und Wirkungsstätten für sie sind außerdem rar. Mit den meisten tierischen Ausbildungsberufen liegt man finanziell ebenfalls eher im unteren Mittelfeld.

Nichtsdestotrotz gibt es in der Nische enorme Verdienstmöglichkeiten.

Als international erfolgreicher Jockey oder Pferdezüchter sind immense Einnahmen möglich. Olympiasieger im Springreiten oder Dressurreiten können erhebliche Sponsoring- und Werbeeinnahmen generieren. Auf Instagram verdienen Influencer mit Tieren Geld, wenn sie als „Petfluencer“ eine große Followerschaft um sich scharen. Und auch Hundetrainer können – wenn sie sich entsprechend vermarkten, im TV auftreten oder mit einem Bühnenprogramm auf Tour gehen – gutes Geld machen.

Anzeige

Wo kann ich mit Tieren arbeiten?

Mit Tieren in der Natur unterwegs sein – ein solches Arbeitsumfeld wünscht man sich. Als Hundetrainer, Imker oder Reitlehrer kann man den Wunsch in die Tat umsetzen. Aber nicht alle Tierberufe spielen sich im Freien ab. Landwirte verbringen viel Zeit im Stall, Tierpfleger im Käfig, Tierärzte in der Klinik. Die Bandbreite an potenziellen Arbeitsstätten ist groß.

Potenzielle Arbeits- und Einsatzorte für tierische Berufstätige sind Zoos und Tierparks, Tierheime, Streichelzoos, Bauernhöfe und Reiterhöfe, Tierkliniken, Universitäten und Forschungseinrichtungen, Hundeschulen, Aquakulturen, Polizei und Zoll oder Zoohandlungen. In einer Zoo- oder Tierhandlung können überdies ausgebildete Kaufleute im Einzelhandel mit Tieren arbeiten, wenn sie sich früh auf den Bereich spezialisieren.

Welche Studiengänge mit Tieren gibt es?

Bekannte Studiengänge für Tierfreunde sind Tiermedizin, Tierwissenschaften (Tierhaltung), Zoologie und Biologie. Spezieller wird es mit Fächern wie Integrative Zoologie, Biodiversität und Naturschutz, Biodiversity Sciences, Biowissenschaften und Evolution, Ecology and Systematics. Darüber hinaus gibt es in Deutschland die Studiengänge Tiergesundheitsmanagement sowie Angewandte Nutztier- und Pflanzenwissenschaften.

Lesetipp: Wenn Sie ein Tier wären, welches wären Sie?

[Bildnachweis: Robert Kneschke by Shutterstock.com]

Bewertung: 4,92/5 - 6480 Bewertungen.

Mehr von Karrierefragen

Jetzt Stellenangebote finden

Coaching Kurs Bewerbung Vorstellungsgespräch Angebot
Weiter zur Startseite