Anzeige
Anzeige

Kann ich mich nach einer Absage nochmal bewerben?

Da hat man sich mühevoll auf eine freie Stelle beworben, kassiert eine Absage – und muss anschließend feststellen, dass die Stelle immer noch (oder schon wieder) ausgeschrieben wird. Was tun? Einfach frech nochmal bewerben? Motto: „Aller guten Dinge sind zwei.“ Oder einfach abhaken und sich woanders bewerben? Wann Sie sich nach einer Absage nochmal bewerben und wann nicht…

Kann ich mich nach einer Absage nochmal bewerben?

Anzeige

Kann ich mich auf die gleiche Stelle zweimal bewerben?

Verboten ist es natürlich nicht, sich nach einer Absage auf die gleiche Stelle erneut zu bewerben. Ein Limit gibt es nicht. Allerdings stehen die Chancen bei der zweiten Bewerbung nicht unbedingt besser. Vorausgesetzt, das Unternehmen hat einen strukturierten Bewerbungs- und Auswahlprozess, werden Sie vermutlich auch beim zweiten Mal nicht die erforderlichen Qualifikationen mitbringen. Dennoch kann es eine Überlegung wert sein, sich auf die gleiche Stelle nochmal zu bewerben – zum Beispiel dann, wenn es sich um Ihren absoluten Traumjob handelt.

Warum sind Stellen lange vakant?

Viele Unternehmen finden auch nach längerer Suche keine geeigneten Kandidaten. Es ist aber auch möglich, dass eine offene Stelle in der Zwischenzeit schon besetzt, die Stellenanzeige aber noch nicht deaktiviert wurde. Oder, dass sich der Bewerbungsprozess inklusive der einzelnen Schritte in die Länge zieht. In diesem Fall gewinnen Sie mit einer zweiten Bewerbung nichts.

Wenn eine Stelle lange oder erneut ausgeschrieben wird, weil das Unternehmen keine passenden Kandidaten gefunden hat, steigen Ihre Chancen bei einer zweiten Bewerbung. Allerdings hätte das Unternehmen in diesem Fall natürlich auch schon von sich aus auf Sie zukommen können — Sie hatten sich ja bereits beworben. In diesem Zusammenhang ist es übrigens ratsam, sich in den Bewerberpool eines attraktiven Unternehmens aufnehmen zu lassen.

Lesetipp: Wo findet man Stellenangebote im Internet?
vgwort

Anzeige

Soll ich mich nach einer Absage nochmal bewerben?

Es kommt auf Ihre individuelle Situation an. Einerseits ist es so: Wenn auf Ihre Bewerbung eine Absage erfolgt ist, ist eine abermalige Bewerbung einige Zeit später – selbst wenn die Stelle immer noch vakant sein sollte – nicht sonderlich erfolgversprechend. Der Arbeitgeber hat Sie ja bereits für untauglich befunden.

Andererseits: Was haben Sie zu verlieren – außer Zeit und etwas Mühe?

Vielleicht waren Sie beim ersten Mal nur zur falschen Zeit am falschen Ort oder Opfer unglücklicher Umstände im Unternehmen. Oder Ihre Bewerbungsunterlagen waren nicht professionell genug. Und auch wenn Sie sich selbst realistischerweise nur geringe Chancen einräumen sollten: Wenn es Ihr absoluter Traumjob ist, sollten Sie jede Chance nutzen. Wer weiß, vielleicht quittieren die Personalentscheider so viel Hartnäckigkeit mit Sympathie und Interesse – und laden Sie trotzdem mal zum Kennenlernen ein. Das kann der sprichwörtliche Fuß in der Tür sein, der Ihnen eines Tages zu einem exklusiven Jobangebot verhilft.

Wie kann ich mich nach Absage nochmal bewerben?

Ein ganz neues Anschreiben und ein überarbeiteter Lebenslauf signalisieren Einsatz und Ehrgeiz – das könnte dem Empfänger imponieren. Auch könnten Sie die Bewerbungsunterlagen in Bezug auf Farben, Schriftarten und Design ändern. Sie könnten in Ihrem Lebenslauf auch neue Schwerpunkte und Highlights setzen und Ihrer Bewerbung dadurch eine neue Richtung geben – und vergessen Sie nicht, Ihre Profile auf Xing oder LinkedIn auf den neuesten Stand zu bringen. Oder Sie investieren sogar etwas Geld lassen Ihre Bewerbungsmappe von Profis optimieren, wenn Sie den Job unbedingt haben wollen.

Empfehlenswert ist es zunächst, einfach im Unternehmen anzurufen und nach den Hintergründen zu fragen. „Was war dafür ausschlaggebend, dass Sie mich in der ersten Runde nicht berücksichtigt haben?“ „Darf ich mich erneut bei Ihnen bewerben?“ Die Antwort auf diese Frage wird ganz sicher nicht „Nein!“ lauten. Ein Anruf kommt sympathisch rüber und hält Sie in der Personalabteilung in positiver Erinnerung.

Wann kann ich mich nach Absage nochmal bewerben?

Nach zwei Wochen die zweite Bewerbung rausschicken – eine derartige Verzweiflungstat ist zum Scheitern verurteilt. Zwischen alter und neuer Bewerbung sollten ungefähr zwei Monate liegen. Wenn die Stelle dann weiterhin oder erneut ausgeschrieben ist, bringen Sie die zweite Bewerbung auf den Weg.

Lesetipp: Dürfen Personaler mein Social Media Profil auswerten?

Anzeige

Kann man sich nach Absage beim gleichen Unternehmen bewerben?

Wenn Sie sich nach einer Absage beim gleichen Arbeitgeber, aber auf eine andere Stelle, bewerben, sind Ihre Chancen ungleich höher. Eine andere Position hat auch ein anderes Anforderungsprofil – möglicherweise eines, das besser zu Ihnen passt. Darum ist es eine gute Option, sich nach einer Absage beim gleichen Unternehmen auf eine andere Stelle zu bewerben.

Aber: Die erste Absage bleibt als Makel schon ein bisschen an Ihnen hängen. Justieren Sie Ihre Bewerbung so um, dass das Unternehmen diesmal nur schwer an Ihnen vorbeikommt.

Lesetipp: Fehler in der Bewerbung entdeckt: Was kann ich tun?

[Bildnachweis: Altitude Visual by Shutterstock.com]

Anzeige
Bewertung: 4,94/5 - 6012 Bewertungen.

Mehr von Karrierefragen

Jetzt Stellenangebote finden

Coaching Kurs Bewerbung Vorstellungsgespräch Angebot
Weiter zur Startseite