0

Hallo,

ich habe mich für eine Ausbildung zum Chemielaboranten beworben. Ich habe in der Bewerbung geschrieben, dass ich schon mal in einem Schülerlabor „gearbeitet“ habe. Dabei habe ich aber das falsche Unternehmen hingeschrieben (hatte es verwechselt). Ist das schlimm? Ich hab jetzt ein Bewerbungsgespräch. Soll ich denen sagen, dass ich mich verschrieben habe und eigentlich ein anderes Unternehmen meinte, oder soll ich warten bis sie mich darauf ansprechen (wenn sie es überhaupt machen)? Ich habe Angst, dass es so rüber kommt, dass ich gelogen habe.