0

Liebes Karrierefragen Team,

1. Frage:

In einem Karrierebibel Beitrag zu Formulierungen im Arbeitszeugnis heißt es, eine mangelhafte Bewertung wäre die Formulierung „… seine Leistung waren ohne Tadel“ oder „… berechtigten zu keinem Tadel“.

Wie ist es denn, wenn stattdessen die Formulierung “ … seine Leistungen waren jederzeit tadellos“ gewählt wird? Ist das auch mangelhaft?

2. Frage:

Wenn dort steht “ … er schied aus unserem Unternehmen aus, weil er sich wieder verstärkt auch anderen Fachgebieten zuwenden möchte, eine Entwicklung, die wir ihm in unserem Hause leider nicht bieten können“ – ist das eine freundliche Formulierung oder nicht? Und heißt das, man hat selbst oder wurde gekündigt? Es steht dort ja nicht “ … verläßt auf eigenen Wunsch …usw.“ – oder ist das nicht zwingend mit dem eigenen Wunsch?

Danke und Grüße