Vorstellungsgespräch

Wie taktisch im Vorstellungsgespräch vorgehen?

Gefragt am 01. Juli 2016, 20:19 Uhr von Gwen Blau2 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 5
3 Antworten//Antwort schreiben

Hallo, ich bin mir grad etwas unschlüssig, wie ich am besten vorgehe. Eine Freundin hat mich als Nachfolgerin auf ihre Stelle als WHK vorgeschlagen und es wird wohl so sein, dass ich direkt zum Gespräch eingeladen werde. Diese Stelle finde ich durchaus interessant, aber sie passt nur bedingt zu meinen Qualifikationen. Nun hat mir diese Freundin erzählt, dass wahrscheinlich aufgrund von Studienabschlüssen vermutlich Ende des Jahres eine bzw. zwei Stellen frei werden, die meiner Vorstellung genau entsprechen. Dafür einstellen werden die gleichen Personen, mit denen ich auch das Gespräch für die erste Stelle haben würde. Zudem wissen diese, dass mein Schwerpunkt eindeutig mehr bei diesen später frei werdenen Stellen liegt. Es ist aber nicht gesagt, dass ich dafür in Erwägung gezogen würde. Wie sollte ich mich beim Vorstellungsgespräch verhalten, so dass ich mir nicht für später Chancen verbaue? Danke vorab.


3 Antworten


Öffentlich




Platin173 votes, average: 4,57 out of 5173 votes, average: 4,57 out of 5173 votes, average: 4,57 out of 5173 votes, average: 4,57 out of 5173 votes, average: 4,57 out of 5 hat am 02. Juli 2016, 08:46 Uhr geantwortet

Ich würde dir raten, dass du am besten sehr transparent vorgehst. Sag im Vorstellungsgespräch, dass die aktuelle Vakanz interessiert, du aber gehört hast, dass es in einem anderen Bereich / zu einem anderen Thema auch noch eine WHK Stelle geben könnte und dein Interesse an dieser Stelle sogar noch größer ist. Dein Gesprächspartner muss dann ja in irgendeiner Weise darauf regieren. Vielleicht ist es ja möglich, dass du in die andere Stelle wechselst oder dieses kommende Vorstellungsgespräch schon dazu dient dass du nur die zweite Stelle kommst.


Hier bewerten: 1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte

// eigene Antwort schreiben »

Tut mir leid, Du kannst eine Antwort nur abgeben, wenn Du eingeloggt bist.


Öffentlich


 

Platin528 votes, average: 4,58 out of 5528 votes, average: 4,58 out of 5528 votes, average: 4,58 out of 5528 votes, average: 4,58 out of 5528 votes, average: 4,58 out of 5 hat am 02. Juli 2016, 09:48 Uhr geantwortet

Kann mich da Nadine nur anschließen: Ehrlichkeit gewinnt.

Zuerst solltest du ein ganz normales Gespräch führen und überzeugen. Damit gewinnst du den Bonus, den du brauchst, wenn du die Katze aus dem Sack lässt. Sag dann ganz ehrlich, dass du von den anderen Stellen gehört hast und glaubst, dazu noch besser zu passen. Ich würde dann auch noch mal betonen, dass du sehr gerne für dieses Unternehmen arbeiten möchtest. Das unterstreicht erneut deine Motivation – und dann muss man sehen, wie sie reagieren… Ich denke aber, dass ein guter Arbeitgeber immer versuchen wird, die beste Besetzung zu finden. Und wenn du insgesamt überzeugst, sehen sie ja auch, was besser zu dir bzw. zu den Vakanzen passt.


Hier bewerten: 1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte

// eigene Antwort schreiben »

Tut mir leid, Du kannst eine Antwort nur abgeben, wenn Du eingeloggt bist.


Öffentlich




Blau2 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 5 hat am 02. Juli 2016, 14:10 Uhr geantwortet

Vielen Dank für das Feedback! Das bestärkt mich darin, ehrlich und offen in das Gespräch zu gehen.


Hier bewerten: 1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte

// eigene Antwort schreiben »

Tut mir leid, Du kannst eine Antwort nur abgeben, wenn Du eingeloggt bist.

Anmelden oder registrieren um zu antworten.