Willkommen auf Karrierefragen.de
Jetzt Frage stellen...

Aktuell Gefragt...

Kategorie:

Gefragt am 23. Januar 2017 von Lindi1213 Blau0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
1 Antwort//Antwort schreiben »
Hallo,Ich mache gerade mein 11. Schuljahr an einer Fachoberschule mit dem Schwerpunkt Gesundheit und Soziales. Inoment habe ich Montags und Freitags Schule und von Dienstag bis Donnerstag ein Praktikum in der Universitäts Medizin Mainz. Im 12. Schuljahr habe ich kein Praktikum mehr sonder nur noch Schule mit Prüfungen am Ende. Mein großer Wunsch ist es Biologie zu studieren weil ich mich total für die Planzen und die Tierwelt interessiere und schon von klein auf die langweiligsten Dokomentationen so gerne geschaut habe wie andere Kinder Spongebob. NUr leider habe ich von meiner Schule keinerlei informationen bekommen was ich nach der 12. Klasse mit meinem Abschluss anfangen kann. Ich bitte um Hilfe.Vielen Dank
vor 9 Stunden Datum
11 Sichtungen
0 Stimme
Kategorie:

Gefragt am 20. Januar 2017 von Cuervo Blau0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
3 Antworten//Antwort schreiben »
Hallo - ich möchte in der Probezeit kündigen, aber nicht ALG gesperrt werden. Begründung: habe schon in ersten 2 Wochen 20 Überstunden (diese müssen geschenkt werden, Ausgleichsregel existiert nur auf dem Papier) versprochene neueste IT gibt es nicht, ich muss allem hinterherlaufen, auf eigenen Geräten/Telefon arbeiten. Firma erfüllt ihren Vertrag nicht, mein Stundenlohn ist bei 10+ Stunden täglich ohne Pause ein Witz. Beweisen kann ich das natürlich nicht. War grad von einem Burnout genesen und bin nun wieder kurz davor, habe keine Zeit (2H Anfahrt täglich) für andere Bewerbungen, schlafe nur noch zuhause. Wie komme ich aus dieser Nummer heraus ohne eine Sperrfrist vom Amt? Ich habe keinerlei finanzielle Reserven. Muss man erst wieder bis zur Erschöpfung/Zusammenbruch arbeiten und dann krank werden oder gibt es eine Alternative? Für Rat danke ich sehr.
vor 3 Tagen Datum
53 Sichtungen
0 Stimme
Kategorie:

Gefragt am 21. Januar 2017 von anya__ag Blau0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
Antwort schreiben »
Hallo zusammen!Vor 1,5 Jahren habe ich ein Studienkolleg mit dem Fach Wirtschaft erfolgreich absolviert. Jetzt studiere ich BWL im 3. Semester und hab verstanden, dass es nicht für mich ist. Die frage ist ob ich jetzt ein anderes, nicht mit Wirtschaft verbundenes Fach studieren darf, da Studienkolleg eigentlich für Verbesserung der deutschen Sprache dient und ich jetzt schon mehr als ein Jahr an der Uni bin. Ich war schon bei der Studienberatung und da wurde mir gesagt, dass es nicht geht, sogar wenn Wirtschaft ein Kombinationsfach wäre. Ich weiß einfach nicht was ich jetzt machen soll. Wieder an Studienkolleg mit anderem Fach gehen oder zurück nach Hause fahren? Ich wäre sehr dankbar für die Hilfe!
vor 2 Tagen Datum
16 Sichtungen
0 Stimme
Kategorie:

Gefragt am 20. Januar 2017 von Julc2005 Blau0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
1 Antwort//Antwort schreiben »
Hallo,ich bewerbe mich aktuell auf eine Promotionsstelle, habe allerdings Probleme, das Anschreiben zu formulieren.Ich hatte mich vor 2 Jahre schonmal in dieser Arbeitsgruppe um eine thematisch ähnliche Stelle beworben, war auch zum Bewerbungsgespräch. Die nun aktuell ausgeschriebene Stelle hat wieder den selben Ansprechpartner. Auf Grund der Größe der Arbeitsgruppe ist es wahrscheinlich, dass mein Ansprechpartner sich noch an mich erinnern kann. Gehe ich im Anschreibe darauf ein oder behandle ich es wie eine ganz neue Bewebung? Gibt es bei dieser Thematik Empfehlungen?Vielen Dank für euren Rat.
vor 3 Tagen Datum
35 Sichtungen
0 Stimme
Kategorie:

Gefragt am 20. Januar 2017 von mrowinsj Blau0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
1 Antwort//Antwort schreiben »
Hallo, ich habe einen Bachelor- und einen Masterabschluss und befinde mich derzeit auf Jobsuche. Folgende Frage: Wenn man sich initiativ oder auf eine Stellenausschreibung bewirbt, wo Uni-Zeugnisse nicht explizit gefordert sind, kann man dann auch einfach die Bachelor- und Masterurkunde einreichen statt der Bachelor- und Masterzeugnisse, wenn man mit der einen oder anderen Note auf dem Zeugnis nicht zufrieden ist? Vielen Dank für eure Hilfe. Beste Grüße
vor 3 Tagen Datum
26 Sichtungen
0 Stimme
Kategorie:

Gefragt am 19. Januar 2017 von Niko0815 Blau0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
1 Antwort//Antwort schreiben »
Hallo zusammen,ich werde nach über 5 Jahren meinen Job wechseln und habe nun auch schon diverse Einladungen zu Vorstellungsgesprächen. Was mich am meisten umtreibt ist das Thema Gehaltsvorstellung, insbesondere die Frage „was haben Sie bei Ihrem bisherigen Arbeitgeber verdient?“ ist in meinem Fall nicht leicht zu beantworten.Mein letzter Arbeitgeber hat eher unterdurchschnittlich gezahlt (dafür gab es hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten, selbstbestimmte Zeiteinteilung, und andere immaterielle „Benefits“). Über eine direkte Beteiligung an der Firma war es langfristig möglich, das angestrebte Zielgehalt zu erreichen, jedoch habe ich mich nie am Unternehmen beteiligt und somit eher „wenig“ verdient (Geld ist nicht immer alles ;) es hat mir dort viel Spaß gemacht). Vergleichbare Positionen/ Aufgaben / Verantwortungsbereiche in anderen Unternehmen würden wahrscheinlich mit ca. 30-50% mehr vergütet werden. Mein Problem: mit diesem Hintergrund weiß ich nicht, wie eine gute Antwort auf die Frage „was haben Sie bisher verdient?“ ist. Ich könnte einen falschen (höheren) Betrag nennen, halte das aber für kein gutes Vertrauensverhältnis. Ich kann den korrekten Betrag nennen, dann wirkt meine Gehaltsforderung überzogen. Ich könnte die Wahrheit sagen und damit das Gehaltsmodell meines früheren Arbeitgebers erklären, das wird aber ziemlich schnell kompliziert. Entweder es kommt so rüber als ob das Gehalt mir nicht so wichtig ist, oder meine Kompetenz anscheinend doch nicht so viel wert ist.Ach ja, es geht um eine Führungsposition und ich habe mehrere Jahre in einer Beratung gearbeitet.Wie reagiere ich am besten auf so eine Frage? Wird diese Frage überhaupt gestellt? (habe ich jedenfalls in mehreren Ratgebern/Seiten gelesen), Was sind eure Erfahrungen?Danke und VG
vor 4 Tagen Datum
31 Sichtungen
0 Stimme
Kategorie:

Gefragt am 18. Januar 2017 von melli_ Blau0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
1 Antwort//Antwort schreiben »
Ich war nochnie bei solch einem Assesment Center. Es handelt sich um Douglas und ich weiß weder was mich erwartet, was wichtig ist noch was ich in dieser Präsentation sagen soll. Ich verzweifel und überlege deshalb abzusagen was totaler Quatsch ist.. Noch will ich dazu Erwähnen das ich wenn ich einen Test machen muss wenig Grundwissen habe und sehr schlecht in Kopfrechnen bin habe aber einen sehr guten durchschnitt Mittlerer Reife von 2,4. Bitte um Hilfe
vor 5 Tagen Datum
50 Sichtungen
0 Stimme