Ich habe Germanistik studiert. Finde ich damit einen Job?

Der Studiengang Germanistik ist beliebt. Spötter sagen aber auch: Germanistik sei die beste Ausbildung zum Taxifahrer. Zugegeben, die Berufsaussichten für Germanisten sind im Vergleich zu Ingenieuren oder Informatikern nicht ganz so rosig. Germanistik-Absolventen müssen deswegen aber nicht bloß Deutschlehrer oder Taxifahrer werden… Die Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind durchaus größer. Wo und wie Sie Jobs für Germanistik-Absolventen finden…

Ich habe Germanistik studiert. Finde ich damit einen Job?

Welche Jobs gibt es für Germanistik Absolventen?

So vielfältig wie das Studium, so vielfältig sind auch die Chancen auf einen attraktiven Job. Bereits die Studieninhalte Sprachwissenschaft (Linguistik), ältere deutsche Literaturwissenschaft und neue deutsche Literaturwissenschaft vermitteln einen Einblick in die möglichen Jobs.

Da nach Ausrichtung der Fakultät und des Studiengangs auch noch weitere Fächer wie…

  • Kommunikationswissenschaft
  • Kulturwissenschaft
  • Medienwissenschaft
  • Buchwissenschaften und
  • Sprechwissenschaften

…hinzukommen, ist das Spektrum an Möglichkeiten für Absolventen der Germanistik noch größer.

Wer ein Germanistik-Studium anstrebt, sollte sich allerdings rechtzeitig vor oder während des Studiums überlegen, auf welchen Bereich er sich spezialisieren möchte. Da während des Studiums meistens eine Spezialisierung erfolgt, ist es umso wichtiger, bereits im Vorfeld die Karrierechancen und die damit verbundenen Aufstiegsmöglichkeiten zu kennen. Erste Einblicke können Studenten bereits während eines Berufspraktikums gewinnen.

  • Haben Sie sich zum Beispiel während des Studiums auf das Lehramt konzentriert, können Sie als Deutschlehrer an deutschen Schulen, an Goethe-Instituten im In- und Ausland, aber auch als Lehrer für Deutsch als Fremdsprache tätig werden.
  • Germanisten arbeiten auch als Dolmetscher oder Übersetzer. Voraussetzung ist, dass Sie wenigstens eine Fremdsprache perfekt beherrschen.
  • Weitere Möglichkeiten haben Sie nach einem Studium der Germanistik als Journalist. Während des Studiums können Sie bereits Praktika bei Redaktionen absolvieren, um dann nach dem Studium mit einem Volontariat in den Beruf einzusteigen.
  • Ein breites Betätigungsfeld für Germanisten eröffnet sich im Verlagswesen. Als Lektor prüfen Sie Werke auf ihre Rechtschreibung und Grammatik und arbeiten mit den Autoren zusammen. Grundvoraussetzung ist ein ausgeprägtes Sprachgefühl.
  • Weitere Möglichkeiten ergeben sich als Redakteur, als Literaturagent und nach einer erfolgreichen Tätigkeit sowie der entsprechenden Eignung auch als Verlagsleiter.
  • Im Zeitalter der Digitalisierung eröffnen die Online-Medien neue Jobchancen nach einem Studium der Germanistik. Typische Tätigkeiten sind Online-Redakteur, Content-Manager oder SEO-Manager.
  • Als Kommunikationsberater können Sie im Angestelltenverhältnis in einer Agentur, aber auch selbstständig tätig werden.
  • Vielfältige Jobmöglichkeiten haben Sie im Bereich Public Relations. Jobchancen ergeben sich bei PR-Agenturen ebenso wie in den PR-Abteilungen großer Unternehmen. Sie können als PR-Berater oder als Pressesprecher arbeiten.
  • Da die Literatur beim Studium der Germanistik einen hohen Stellenwert hat, ergeben sich auch Möglichkeiten für die Tätigkeit als Bibliothekar.
  • Interessieren Sie sich für Kultur, haben Sie nach dem Studium der Germanistik auch Chancen in kulturellen Einrichtungen, beispielsweise als Museumspädagoge oder im Theater.

Wo finde ich Jobs für Germanisten?

Germanisten haben viele Möglichkeiten, Jobs zu finden. Bereits während des Studiums können Sie sich im Rahmen von Praktika informieren, wo Sie einen Job finden können. Sie können vielleicht während des Praktikums schon einen potentiellen Arbeitgeber finden. Das kann im Unternehmen oder in der Institution sein, in der Sie ein Praktikum absolvieren, doch kann es auch ein Partner dieser Institution sein. Sie sollten versuchen, während des Praktikums wertvolle Kontakte zu knüpfen.

Haben Sie Germanistik auf Lehramt studiert, können Sie ganz klassisch an einer deutschen Schule Arbeit finden. Sie können sich jedoch auch als Deutschlehrer an einer Berufsschule oder Hochschule bewerben.

Ein breites Betätigungsfeld für Germanisten bieten die Goethe-Institute in Deutschland und im Ausland.

Nicht nur als Lehrer, sondern auch als Sprachwissenschaftler und im Bereich Kultur können Sie mit einem Studium der Germanistik an einem Goethe-Institut arbeiten. Dort bieten sich vielfältige Aufstiegschancen.

Haben Sie sich auf Literatur spezialisiert, können Sie sich in Bibliotheken, Büchereien oder in Verlagen bewerben.

Weitere Möglichkeiten für Jobs mit einem Studium der Germanistik bieten kleinere und größere PR-Agenturen, namhafte große Unternehmen oder Institute mit ihren PR-Abteilungen, Redaktionen von Zeitungen und Zeitschriften, aber auch Medienhäuser und kulturelle Einrichtungen.

Werbe- und Marketingagenturen bieten weitere Möglichkeiten für eine Tätigkeit. Da digitale Medien immer mehr an Bedeutung gewinnen, können Sie sich auch bei einer SEO- oder Content-Agentur bewerben.

Auch eine Agentur für Webdesign kommt als Arbeitgeber nach einem Studium der Germanistik in Frage. Sogar an Theatern oder in Konzertagenturen haben Sie Chancen auf einen Job. Sie können beispielsweise Theater- oder Konzertaufführungen organisieren oder in der Öffentlichkeitsarbeit tätig werden.

Direkt nach dem Studium können Sie eine Professur anstreben und an einer Universität oder Hochschule arbeiten.

Sind Sie nach dem Studium der Germanistik gerne journalistisch tätig, bieten Radio- oder Fernsehsender verschiedene Möglichkeiten für Redakteure oder Moderatoren. Die Aufstiegschancen sind dort nicht zu vergessen.

Wie stehen aktuell die Jobchancen nach einem Germanistik-Studium?

Ein Studium der Germanistik bereitet Sie auf keinen bestimmten Beruf vor. Sie haben jedoch die Möglichkeit, in vielen Berufen zu arbeiten.

Generell eröffnet ein Studienabschluss der Germanistik ein breites Spektrum an potentiellen Tätigkeiten. Auch aktuell sind die Chancen für Jobs gut.

Schauen Sie sich die Stellenanzeigen in Online-Jobportalen wie Karrieresprung.de an, werden Sie schnell feststellen, dass es zahlreiche interessante Stellen gibt. Sie sollten jedoch flexibel und auch zu einem Umzug in ein anderes Bundesland oder ins Ausland bereit sein.

Stellenanzeigen finden Sie auf www.karrieresprung.de.


Die Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind nach einem Studium der Germanistik aktuell gut. Es liegt jedoch auch an jedem Absolventen selbst, wie er sich beruflich orientiert und sich bereits vor dem Abschluss des Studiums Gedanken über Jobs macht, die ihn interessieren.

Neben den klassischen Tätigkeitsfeldern wie Lehrer, Lektor oder Journalist eröffnen sich gegenwärtig noch weitere Möglichkeiten: Die Chancen für Absolventen der Germanistik sind heute, im digitalen Zeitalter, noch besser als vor ein oder zwei Jahrzehnten.

Da größere und kleinere Unternehmen, die bestehen wollen, heute nicht mehr auf einen überzeugenden Internetauftritt verzichten können, haben Absolventen gute Chancen bei den digitalen Medien. Web-Agenturen suchen ebenso nach fähigen Absolventen wie SEO- oder Content-Agenturen. Auch die Werbung und die PR-Arbeit eröffnet viele Möglichkeiten.

Da das Studium der Germanistik kein klares Berufsziel vorgibt, müssen Absolventen engagiert sein, um einen geeigneten Job zu finden. Da das Studium Wissen aus vielen Bereichen vermittelt, ergeben sich aktuell auch gute Jobchancen in der Unternehmensberatung sowie im wissenschaftlichen und kulturellen Bereich.

Das Studium bietet gute Aufstiegschancen im Job. Sie haben jedoch auch Chancen mit der Selbstständigkeit, beispielsweise als Kommunikationsberater oder Kommunikationstrainer.

Wie sieht das Gehalt nach dem Studium der Germanistik aus?

Mit einem Bachelor- oder Master-Abschluss in Germanistik erwarten Sie zu Recht ein gutes Gehalt. Allerdings hängt das Gehalt, das Sie nach Ihrem Studium erwarten können, von verschiedenen Faktoren ab.

Mit welchem Gehalt Sie nach dem Studium der Germanistik rechnen können, hängt davon ab, ob Sie einen Job in der Wirtschaft oder im öffentlichen Dienst annehmen. Weiterhin kommt es auf das jeweilige Bundesland und auf den ausgeübten Job an.

  • Berufseinsteiger können mit einem Gehalt von 1600 Euro brutto im Monat rechnen,
  • während bei einer 10-jährigen Berufstätigkeit bereits ein Bruttojahresgehalt von 46.000 Euro oder mehr möglich ist.

Wie sieht die Bewerbung als Germanist aus?

Möchten Sie nach dem Studienabschluss erfolgreich in den Job starten, kommt es auf die richtige Bewerbung an. Generell müssen Sie bei der Bewerbung als Germanist nichts anderes beachten als bei einer anderen Bewerbung. Es kommt darauf an, dass Sie sich richtig präsentieren.

Nach dem Studium der Germanistik können Sie sich auf ausgeschriebene Stellen in der Tageszeitung und auf Online-Stellenanzeigen bewerben. Ob Sie eine klassische Bewerbungsmappe einreichen oder die moderne Online-Bewerbung nutzen, hängt von der ausgeschriebenen Stelle ab.

Neben den gezielten Bewerbungen auf Stellenanzeigen sind auch Blind- oder Initiativbewerbungen möglich. In vielen Unternehmen sind solche Bewerbungen willkommen.

Ist gerade eine Stelle zu besetzen, muss sie nicht ausgeschrieben werden, wenn die Initiativbewerbung passt. Initiativbewerbungen können Sie online oder als Bewerbungsmappe an die entsprechenden Unternehmen oder Institute schicken.

Um sich zu bewerben, können Sie sich auch auf den Webseiten namhafter Unternehmen und Institute umschauen. Dort finden Sie häufig die Rubrik „Karriere“, unter der Sie nach geeigneten Jobs suchen können.

Für Ihre Bewerbung verfassen Sie ein Anschreiben. Sie sollten darin auf Ihr Profil aufmerksam machen und zum Ausdruck bringen, warum gerade Sie für den Job geeignet sind. Weiterhin benötigen Sie einen Lebenslauf. Im Lebenslauf sollten Sie auch Ihre Praktika und eventuelle Auslandsaufenthalte erwähnen.

Weiterhin gehören Zeugnisse in die Bewerbung. Haben Sie bereits während des Studiums gearbeitet und haben Sie darüber ein Zeugnis, sollten Sie auch dieses Zeugnis mit Ihrer Bewerbung mitschicken.

Bei einer Initiativbewerbung müssen Sie ebenfalls ein Anschreiben verfassen und darlegen, welchen Job Sie sich vorstellen und warum Sie dafür die richtige Besetzung sind. Mit einem tabellarischen Lebenslauf und einem Zeugnis über Ihren Studienabschluss runden Sie die Initiativbewerbung ab.

Das könnte Sie auch noch interessieren:

[Bildnachweis: El Nariz by Shutterstock.com]
29. Januar 2020 Karrierefragen Redaktion Icon Autor: Karrierefragen Redaktion

Die Redaktion der Karrierefragen besteht aus ausgewiesenen Job- und Karriereexperten mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrung. Sie sind zudem regelmäßige Autoren der Schwesterseite Karrierebibel.de mit mehr als 4 Millionen Lesern im Monat.

Anzeige

Auch noch interessant:

Weiter zur Startseite

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen