5 Antworten


Öffentlich




Bronze8 votes, average: 2,63 out of 58 votes, average: 2,63 out of 58 votes, average: 2,63 out of 58 votes, average: 2,63 out of 58 votes, average: 2,63 out of 5 hat am 05. Dezember 2014, 09:34 Uhr geantwortet

Ich glaube nicht, dass der Chef eine Weiterbildung zahlen muss. 


Hier bewerten: 1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte

// eigene Antwort schreiben »

Tut mir leid, Du kannst eine Antwort nur abgeben, wenn Du eingeloggt bist.


Öffentlich




Bronze11 votes, average: 3,64 out of 511 votes, average: 3,64 out of 511 votes, average: 3,64 out of 511 votes, average: 3,64 out of 511 votes, average: 3,64 out of 5 hat am 05. Dezember 2014, 09:36 Uhr geantwortet

Das ist richtig, doch mit guten Argumenten können Sie ihn vielleicht davon überzeugen. Stellen Sie die Vorteile für das Unternehmen dar. Gehen Sie auch darauf ein, wie Sie mit der Doppelbelastung aus Weiterbildung und Job umgehen werden. Konzentrieren Sie sich dabei auf konkrete Lösungsvorschläge. 


Hier bewerten: 1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte

// eigene Antwort schreiben »

Tut mir leid, Du kannst eine Antwort nur abgeben, wenn Du eingeloggt bist.


Öffentlich




Blau3 votes, average: 4,00 out of 53 votes, average: 4,00 out of 53 votes, average: 4,00 out of 53 votes, average: 4,00 out of 53 votes, average: 4,00 out of 5 hat am 05. Dezember 2014, 09:37 Uhr geantwortet

Ich würde schauen, dass ich das selbst bezahlt bekomme. Unternehmen stellen bei sowas immer Bedingungen. Dann macht man sich abhängig.


Hier bewerten: 1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte

// eigene Antwort schreiben »

Tut mir leid, Du kannst eine Antwort nur abgeben, wenn Du eingeloggt bist.


Öffentlich




Bronze20 votes, average: 3,15 out of 520 votes, average: 3,15 out of 520 votes, average: 3,15 out of 520 votes, average: 3,15 out of 520 votes, average: 3,15 out of 5 hat am 05. Dezember 2014, 09:40 Uhr geantwortet

Guter Punkt. Dessen sollten Sie sich bewusst sein. Die Finanzierung einer Weiterbildung kann mit der Bedingung verknüpft werden, dass Sie sich verpflichten nach Abschluss für einen bestimmten Zeitraum für das Unternehmen zu arbeiten. Kündigen Sie vorher, müssen Sie einen Teil der Kosten zurückzahlen. 


Hier bewerten: 1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte

// eigene Antwort schreiben »

Tut mir leid, Du kannst eine Antwort nur abgeben, wenn Du eingeloggt bist.


Öffentlich




Gold201 votes, average: 3,37 out of 5201 votes, average: 3,37 out of 5201 votes, average: 3,37 out of 5201 votes, average: 3,37 out of 5201 votes, average: 3,37 out of 5 hat am 13. Februar 2015, 14:30 Uhr geantwortet

Hier kann die Argumentation nur rein über den Nutzen gehen, den die zusätzliche Ausbildung für das Unternehmen haben wird.
Stellen Sie möglichst plastisch dar, wie sie mit der Ausbildung einen Mehrwert für das Unternehmen schaffen können, dann kann sich ihr Chef ausrechnen, ob und wann sich diese Investition in ihre Ausbildung rechnen wird.


Hier bewerten: 1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte

// eigene Antwort schreiben »

Tut mir leid, Du kannst eine Antwort nur abgeben, wenn Du eingeloggt bist.

Anmelden oder registrieren um zu antworten.