Mir fehlt nichts, wieso bin ich trotzdem nicht glücklich?

Verzweifelt sind viele auf der Suche nach Glück und vermuten es in der Ferne. Dort, wo sie gerade nicht sind. Die Karriere läuft hervorragend, eine Familie wurde gegründet, teure Urlaube zur Erholung stehen jedes Jahr auf dem Plan, ausgiebige Shopping-Touren gehören zum Wochenende, Fitness und gesunde, nachhaltige Ernährung sind ein festes Teil Ihres Lebens geworden. Eigentlich ist alles perfekt. Nur warum sind trotzdem so viele nicht glücklich? Was fehlt uns, wenn uns eigentlich nichts fehlt? Immer mehr Menschen stellen sich genau diese Frage und finden, beim Überfluss der Angebote zur Persönlichkeitsentwicklung, kaum Antworten. Hier erfahren Sie, wieso Sie trotz allem nicht glücklich sind und was sich dagegen tun lässt…

Mir fehlt nichts, wieso bin ich trotzdem nicht glücklich?

Was ist Glück oder glücklich sein?

Schauen wir uns kurzfristige Glücksmomente und dauerhaftes Glück (glücklich sein) an:

  • Kurzfristige Glücksmomente kennt jeder von uns. Vielleicht sind das all die Momente, in denen wir Spaß haben, das Leben genießen und tiefe Freude und Zufriedenheit verspüren. Oder manchmal die Zeit vergessen, weil etwas so viel Freude bereitet.
  • Dauerhaftes Glück, also genau jener Zustand, der vielen fehlt, bestimmt sich indes durch Antworten auf die Fragen: Bin ich mit meinem Job zufrieden? Mit meiner Beziehung? Mit der Entwicklung meiner Kinder? Mit mir selbst? Meiner eigenen Entwicklung? Mit meinem Leben grundsätzlich? Langfristiges Glück bezieht sich mehr auf das große Ganze. Darauf, wie glücklich und zufrieden wir mit uns und unserem Leben im Allgemeinen sind.

Hier unterscheiden sich unsere individuellen Definitionen, wenn wir etwas genauer hinschauen. Was viele Menschen aber gemeinsam haben, ist, dass sie trotz allem ein Gefühl haben, dass ihnen etwas fehlt oder sogar mit ihnen etwas nicht stimmt. Deshalb begeben sie sich ständig auf die Suche nach dem Glück.

Warum bin ich nicht glücklich?

Vermutlich ist die Lösung überraschender als Sie sich vorstellen können: .

Der Sucher sucht, der Findet findet.

Es ist tatsächlich so einfach. So lange wir uns fragen, was mit uns nicht stimmt – egal, wie gut unser Leben ist, finden wir immer Dinge, die mit uns nicht stimmen oder uns fehlen. Eben, weil unser Fokus darauf gerichtet ist. Selbst wenn im Prinzip alles in unserem Leben optimal ist.

Glücklich sein ist für viele ein Moment irgendwann in der Zukunft: Wenn sie ein Ziel erreicht haben, sozusagen als eine Belohnung.

Wenn wir aber den Weg zu unseren privaten und beruflichen Vorhaben zum Ziel machen und lernen, unterwegs die kleinen, täglichen Meilensteine zu feiern und genießen, finden wir das Glück praktisch in jedem Moment. Gar nicht so selten leben wir einen Traum, ohne es zu merken. So als würden wir im Paradies leben, ohne uns dessen bewusst zu sein.

Der Weg ist das Ziel. Dann geht es nicht darum, glücklich zu werden (irgendwann in der Zukunft, was übrigens für die meisten eine Utopie ist), sondern darum, glücklich zu sein (im hier und jetzt).

Unglücklich machen uns nicht die Umstände (nicht zum Beispiel die ausbleibende Karrierestufe, der miese Job, die überfällige Gehaltserhöhung, die Beziehung), sondern unsere eigenen Gedanken darüber. Wie wäre es, wenn Sie lernen, ihr Leben im Jetzt zu genießen, anstatt um mehr zu kämpfen, und die guten Glücksgefühle in die Zukunft zu verschieben?

In anderen Worten: Was uns fehlt, ist nicht das Glück, sondern die Fähigkeit glücklich zu sein.

Sie haben die Wahl. Spätestens ab diesem Moment, wenn Sie diese Zeilen lesen. Die Wahl weiterhin die Glücksgefühle in die Zukunft zu verschieben und ständig nach dem Glück zu suchen. Oder sie in den kleinen Momenten das Glück heute schon zu finden, und den Weg als großes Ganzes zum Ziel zu machen.

Wie kann ich glücklicher werden?

Eine Reiseapotheke gehört für die meisten Menschen zu einer Reise. Vielleicht möchten Sie – im übertragenen Sinne – hierbei drei Wundermittel mitnehmen. Diese Wundermittel sind unbeschreiblich wertvoll bei der Suche nach dem Glück. Dennoch kosten sie nichts.

Ich nenne sie Wundermittel. Aber es gibt sie natürlich in keiner Apotheke zu kaufen. Sie haben keinerlei Nebenwirkungen und schlagen sofort ein.

Was sind die Wundermittel auf dem täglichen Weg zu Ihrem dauerhaften Glück?

  • Dankbarkeit
  • Selbstliebe
  • Freude am Leben

Hier noch etwas ausführlicher…

  1. Ist Dankbarkeit erlernbar?

    Dankbarkeit ist erlernbar und wirkt am besten, wenn Sie sie täglich trainieren.

    Dankbar und unglücklich gleichzeitig – das geht nicht! Es ist Ihre Entscheidung, zumindest ab heute Ihre bewusste Entscheidung.

    Passiert etwas Gutes, seien sich dankbar. Sind die Geschehnisse etwas negativ oder sogar sehr schlecht, lernen Sie die Lektionen daraus – und seien Sie ebenfalls für die Erfahrung dankbar. Wir wachsen persönlich selten, solange alles gut läuft, sondern dann, wenn wir scheitern.

    Dankbarkeit, besonders in solchen Lebenslagen, macht uns gesünder, glücklicher und erfolgreicher.

  2. Ist Selbstliebe wichtig?

    Liebe ist der Schlüssel. Sich selbst zu lieben, ist das Fundament für einen liebevollen, wertschätzenden Umgang auch von anderen uns selbst gegenüber.

    Lernen Sie, der wichtigste und wertvollste Menschen in Ihrem Leben zu sein. Lernen Sie auch, JA zu sich zu sagen: Nehmen Sie sich an – mit allen Fehlern, Marotten, aber Bedürfnissen und Leidenschaften. Umgekehrt: Hören Sie auf, Lob, Wertschätzung und Anerkennung immer nur primär im Außen zu suchen. All das wirkt nicht, wenn noch Nachholbedarf in Sachen Selbstliebe da ist.

  3. Freude am Leben: Wie geht das?

    Im Augenblick zu bleiben und den Moment bewusst zu genießen – das ist eine Kunst, die aber jeder von uns erlernen und täglich üben kann. Sich über die Kleinigkeiten im Jetzt zu freuen, ist ein Garant für den Erfolg.

    Jede Angst (außer in einer akuten Gefahr, was zum Glück nur selten geschieht) liegt in der Zukunft. Zum Beispiel, die Angst zu scheitern oder einen Fehler zu machen. Diese Szenarien, die wir im Kopf abspielen, sind nichts anders als unsere Vorstellungen in der Zukunft, die uns ziemlich unangenehme Gefühle bescheren. Diese meisten dieser Vorstellungen werden jedoch nur selten Realität. Trotzdem ruinieren sie schon jetzt die Gegenwart. Aber unnötig. Achtsamkeit – also die Fähigkeit im Hier und Jetzt zu leben – bringt die Lebensfreude zurück und vertreibt solche Gedanken.

Glücklich zu sein – dafür ist jeder von uns selbst verantwortlich.

Manche Menschen warten…

  • jede Woche auf Freitag.
  • jedes Jahr auf den Sommer.
  • ihr Leben lang auf Glück.

Warten Sie nicht, leben Sie glücklich. Jetzt!

Über die Autorin

Larissa Wasserthal ist Buchautorin, Coach und Trainerin. Sie hat sich als Happiness Alchemista in der Branche etabliert. Ihre Leidenschaft sind Persönlichkeits- und Teamentwicklung, Führungskräfte-Coaching und Mentoring. Dazu kommen Unternehmer-Coaching und -Mentoring, positive Führung sowie die Entwicklung von Unternehmensstrategien im Kontext einer digitalen Zukunft. Ihre Themen sind: agile Leadership, Achtsamkeit, Empathie und Menschlichkeit.

[Bildnachweis: Tero Vesalainen by Shutterstock.com]
10. Februar 2020 Gastautor Artikel Icon Autor: Gastautor

Dieser Artikel wurde von der Redaktion lediglich bearbeitet und minimal redigiert, um ihm dem Redaktionssystem anzupassen. Verantwortlich für den Inhalt und die Richtigkeit der darin gemachten Aussagen und Links ist allein der/die genannte (Gast)Autor(in).

Anzeige

Ebenfalls interessant:

Weiter zur Startseite

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen