Anzeige
Anzeige

Wann kann ich nach der Bewerbung nachhaken?

Es kommt leider immer wieder vor: Trotz vollständiger Bewerbung bekommen Kandidaten keinerlei Reaktion vom Arbeitgeber. Weder Zu- noch Absage. Ghosting heißt das Phänomen in der Fachsprache, wenn Unternehmen einfach abtauchen, Bewerber im Ungewissen lassen und sich ausschweigen. Davon abgesehen, dass ein solches Verhalten respektlos und unhöflich ist, stellen sich viele die Frage: Wie reagieren? Die eigene Bewerbung zurückziehen? Telefonisch nachfragen oder per E-Mail nachfassen? Und wenn ja, wie? Wir zeigen Ihnen, welche Optionen Sie haben und wie lange Sie Geduld haben sollten, bis Sie nach der Bewerbung nachhaken…

Wann kann ich nach der Bewerbung nachhaken?

Anzeige

Wann kann ich nach meiner Bewerbung nachhaken?

Als Faustregel können Sie sich merken: Zwei bis sechs Wochen nach der Bewerbung können Sie beim Arbeitgeber nachhaken und fragen, wie es um Ihre Bewerbung steht. Wer schon nach wenigen Tagen beim Arbeitgeber anruft und drängelt, hinterlässt keinen guten Eindruck. Ein derart früher Zeitpunkt ist definitiv zu aufdringlich.

Warum erhalte ich vom Unternehmen keine Rückmeldung?

Der Bewerbungsprozess braucht Zeit. Vom ersten Bewerbungsgespräch bis zur Einstellung vergehen meist Wochen, manchmal sogar Monate. Grund sind zunehmend aufwendigere Auswahlverfahren und Interviews. Manchmal gibt es ungewöhnlich viele Bewerbungen auf eine Stelle, manchmal wird der zuständige Personalverantwortliche krank. Oder das Unternehmen verändert sich gerade – und die ausgeschriebenen Stellen müssen umstrukturiert werden. Eine lange Wartezeit hat also nicht zwangsläufig mit Nachlässigkeit oder bösem Willen zu tun.

Warum sollte ich nachhaken?

Sie sollten beim Arbeitgeber nachhaken, weil Sie wissen wollen, wo Sie mit Ihrer Bewerbung stehen. Immerhin planen Sie gerade eine neue, wichtige Etappe Ihres Lebens. Darüber hinaus ist Ghosting eines der größten Ärgernisse für Bewerber. Keine Rückmeldung zu geben ist ein Zeichen von Respektlosigkeit und mangelnder Wertschätzung. Indem Sie beim Unternehmen nachhaken, fordern Sie ebendiesen Respekt aktiv ein.

Kaum etwas ärgert Bewerber so sehr wie das Ghosting von Arbeitgebern.

Da haben Sie sich tagelang Mühe gemacht, eine persönliche und aufwändige Bewerbungsmappe erstellt, Anschreiben formuliert, Lebenslauf optimiert, vielleicht sogar viel Geld in ein professionelles Bewerbungsfoto investiert. Und dann meldet sich das Unternehmen einfach nicht mehr. Keine Antwort, keine Reaktion. Nichts. Nur monatelanges Schweigen. Dieses Verhalten rechtfertigt ein beherztes Nachfassen allemal.

Lesetipp: Wie finde ich einen Job, der zu mir passt?
vgwort

Anzeige

Wie kann ich nach meiner Bewerbung nachhaken?

Sie können nach einer Bewerbung per Telefon oder per E-Mail nachhaken – was Ihnen lieber ist. Der telefonische Kontakt ist persönlicher, unverfänglicher und wird daher oft als sympathischer wahrgenommen. Bei einer E-Mail ist die Hemmschwelle geringer und Sie haben die volle Kontrolle über Ihre Reaktion und Formulierungen. In beiden Fällen sollten Sie stets höflich bleiben – auch wenn sich der Arbeitgeber ganz anders verhält. Vor allem dann, wenn Sie den Job noch wollen.

Wenn Sie nach der Bewerbung nachhaken, dann sollten Sie das am besten auf indirekte Art und Weise tun.

Sonst klingen Sie womöglich verzweifelt und wirken eher nicht wie ein potenzieller Leistungsträger. Sagen Sie also nicht direkt „Ich wollte mich mal erkundigen, wie es um meine Bewerbung steht.“ Ihre Fragen sollten eher in Richtung gehen wie…

  • Sind meine Unterlagen bei Ihnen angekommen?
  • Fehlt darin noch etwas Wichtiges?
  • Wie lange dauert bei Ihnen der Auswahlprozess?
  • Wann ist mit einer Entscheidung zu rechnen?

Wie kann ich nach einer Bewerbung nachhaken per E-Mail?

Wenn Sie nach einer Bewerbung per E-Mail beim Unternehmen nachhaken wollen, können Sie Formulierungen verwenden wie:

Guten Tag Frau/Herr XY,

am TT.MM.JJJJ habe ich mich auf Ihre Stelle als Kauffrau für Büromanagement, Kennziffer 123/456 beworben. Da ich bisher noch keine Rückmeldung oder Empfangsbestätigung erhalten habe, möchte ich kurz nachfragen und sicher gehen, dass alle erforderlichen Unterlagen bei Ihnen eingegangen sind. Bitte lassen Sie mich wissen, ob noch Informationen fehlen oder ich Sie bei der Auswahl und Entscheidung in irgendeiner Form unterstützen kann.

Ich danke Ihnen für Ihre Mühe und verbleibe mit freundlichem Gruß
Max Mustermann

Sie können natürlich auch darauf abzielen, dass Sie die Stelle so sehr interessiert, dass Sie immer noch hohes Interesse daran haben. Auch ist es legitim, auf eine andere Jobzusage zu verweisen. Motto: Ich muss mich bald entscheiden! Das darf aber nie nach einem billigen Erpressungsversuch klingen. Bleiben Sie dabei verständnisvoll, höflich und werben Sie – garniert mit ein paar Schmeicheleien – um Verständnis für eine schnelle Reaktion.

Wie kann ich nach einer Bewerbung nachhaken per Telefon?

Wenn Sie nach einer Bewerbung per Telefon beim Unternehmen nachhaken wollen, können Sie Formulierungen verwenden wie:

Guten Tag Frau/Herr XY,

ich bin mir dessen bewusst, dass Sie viel Arbeit haben, daher will ich Sie nicht lange aufhalten. Ich wollte mich kurz erkundigen, ob meine Bewerbungsunterlagen bei Ihnen eingetroffen sind? Ist alles vollständig, fehlt Ihnen vielleicht noch etwas? Oder können Sie mir zumindest etwas zum Zwischenstand des Bewerbungsverfahrens sagen?

Mit freundlichen Grüßen
Max Mustermann

Wie kann ich per Telefon UND E-Mail nachhaken?

Sie können auch per Telefonanruf UND E-Mail beim Unternehmen nachhaken. In diesem Fall bietet es sich an, zuerst den Ansprechpartner anzurufen und freundlich nachzufragen. Sollte darauf keine Auskunft oder Rückmeldung folgen, können Sie noch einmal schriftlich nachfassen – aber weiterhin höflich und vorwurfsfrei. Diese Reihenfolge bietet sich an:

  • Zwei Wochen abwarten
  • Nach zwei Wochen telefonisch nachfragen
  • Nach weiteren zwei Wochen schriftlich nachfassen

Wie sollte ich nach einer Bewerbung NICHT nachhaken?

Wenn Sie nach einer Bewerbung nachfassen, sind freche, rhetorische oder gar beleidigende Fragen tabu. Dazu zählen Fragen vom Typ „Haben Sie mich vergessen?“ oder „Wird bei Ihnen auch gearbeitet?“ oder „Wollen Sie mich überhaupt?“ Mit diesen Provokationen schießen Sie sich ins Aus – zumal Sie gar nicht wissen, warum das Unternehmen Ihnen noch keine Rückmeldung gegeben hat.

Lesetipp: Nach Absage ist Stelle neu ausgeschrieben. Was tun?

Anzeige

Kann ich meine Bewerbung auch zurückziehen?

Ja, natürlich. Wenn sich der Arbeitgeber verleugnen lässt und auch auf Ihre diversen Nachfragen partout nicht reagiert, stellt sich die Frage, ob Sie für so jemanden überhaupt arbeiten wollen. In diesem Fall können Sie Ihre Bewerbung selbstverständlich zurückziehen. Das ist weder unverschämt noch unprofessionell, sondern nur logisch und konsequent.

Nur bleiben Sie auch dabei bitte vorwurfsfrei.

Schreiben Sie einfach, es hätten sich inzwischen andere interessante Angebote ergeben. Und aufgrund der ausbleibenden Reaktion haben Sie sich inzwischen für eine andere Stelle entschieden. Hiermit ziehen Sie Ihre Bewerbung zurück. Mit freundlichen Grüßen. Das reicht völlig. Wer zu lange zögert, hat eben Pech gehabt…

Lesetipp: Fehler in der Bewerbung entdeckt: Was kann ich tun?

[Bildnachweis: Shift Drive by Shutterstock.com]

Anzeige
Bewertung: 4,91/5 - 7157 Bewertungen.

Mehr von Karrierefragen

Jetzt Stellenangebote finden

Coaching Kurs Bewerbung Vorstellungsgespräch Angebot
Weiter zur Startseite