Wie kann ich für meine Bewerbung ein PDF zusammenfügen?

Für Ihre Bewerbung müssen Sie manchmal ein PDF zusammenfügen. Mitunter entpuppt sich die Aufgabe als echte Herausforderung. Immerhin wollen etliche Text- und Bilddateien – Lebenslauf, Zeugnisse, Zertifikate, Arbeitsproben – zu einem einzigen PDF zusammengebracht werden. Manchmal geht es ganz leicht, in anderen Fällen benötigen Sie eine spezielle Software…

Wie kann ich für meine Bewerbung ein PDF zusammenfügen?

Warum muss ich meine Bewerbung in einem PDF zusammenfügen?

Wenn Sie Ihre Bewerbung per E-Mail versenden, ist es unerlässlich, alle Einzeldokumente zusammenzufügen – am besten in einem PDF-Dokument. Achten Sie aber auf die jeweiligen Vorgaben, die das Unternehmen in der Stellenanzeige macht. Andere Formate sind mitunter auch erwünscht bzw. zulässig.

Wenn Sie sich auf der Karriereseite eines Unternehmens über ein Bewerbungsformular bewerben, dann achten Sie ebenfalls auf die dortigen Vorgaben. Das System führt Sie durch den Bewerbungsprozess und teilt Ihnen mit, welche Anlagen und Dateiformate es haben will. Gut möglich, dass Sie auch hier sämtliche Unterlagen in einem Dokument zusammenfügen müssen.

Warum es wichtig ist, die Bewerbung in einem PDF zusammenzufügen:

  • Es spart Platz

    Ihre Anlagen sollten die magische Grenze von 5 Megabyte nicht überschreiten. Noch besser sind 3 bis 4 MB. Andernfalls quillt der Posteingang des Empfängers angesichts einer Vielzahl an Bewerbungen schnell über.

  • Es ist übersichtlicher

    Der Empfänger kann sich bequem durch all Ihre Dokumente scrollen. Daher sollten Sie auch darauf achten, die Einzeldokumente in der richtigen Reihenfolge im Bewerbungs-PDF anzuordnen.

  • Es ist sicherer

    Ein PDF-Dokument lässt sich nicht verändern oder manipulieren – jedenfalls nicht so leicht. Und Sie müssen keine Angst vor Formatierungsfehlern haben – zum Beispiel davor, dass dem Empfänger der Lebenslauf nicht richtig angezeigt wird. Darum sollten Sie Ihre Bewerbung auch nicht als WORD-Dokument verschicken.

  • Es zeugt von IT-Wissen

    EDV-Kenntnisse gewinnen immer mehr an Stellenwert. Wer die Bewerbung in einem PDF zusammenfügt, beweist fundamentales IT-Verständnis – eine gute Basis.

Ich habe einen Mac. Wie füge ich meine Bewerbung als PDF zusammen?

Sie benötigen keine zusätzliche Software, wenn Sie Ihre Bewerbung an einem Mac in einem PDF zusammenfügen wollen. So machen Sie aus mehreren PDFs eines:

  1. Öffnen Sie die PDFs, die Sie zusammenfügen möchten, mit der Vorschau-Funktion.
  2. In der Menüleiste klicken Sie unter Ansicht auf Miniaturen. Jetzt werden Ihnen die einzelnen Dokumente in der Seitenleiste angezeigt.
  3. Nun ziehen Sie die Miniatur der PDF-Datei, die Sie einfügen möchten, in die Seitenleiste der anderen PDF-Datei – und zwar an die Stelle, an der Sie später erscheinen soll.
  4. Die zusammengeführte PDF-Datei wird automatisch gespeichert.

Auf die gleiche Weise können Sie auch einzelne Seiten in einem PDF-Datei neu anordnen oder löschen. Einfach die Miniaturansicht aktivieren und die Seiten nach oben oder unten ziehen beziehungsweise markieren und löschen.

Ich nutze Windows. Wie füge ich meine Bewerbung als PDF zusammen?

Wenn Sie einen PC und Windows Office nutzen, benötigen Sie spezielle Software, um mehrere PDF-Dateien zu einem einzigen PDF zusammenzufügen. Wir stellen Ihnen gleich einige Programme vor (siehe nächste Frage).

Ein PDF erstellen können Sie aber auch schon mit WORD. So geht’s:

  1. Wenn Sie Ihr WORD-Dokument erstellt haben, klicken Sie auf Datei.
  2. Sie klicken auf Speichern unter…, geben den Dateinamen ein und wählen als Dateityp PDF aus.

Mit welchen Programmen kann ich PDFs zusammenfügen?

Es gibt verschiedenste Tools, mit denen Sie PDF-Daten zusammenfügen können. Man bezeichnet sie auch als PDF-Konverter. Manche sind kostenpflichtig, andere kostenlos.

Hier ist sind 9 PDF-Konverter, mit denen Sie PDFs zusammenfügen können:

  • Adobe Acrobat

    Der Goldstandard. Mit dem Acrobat können Sie PDF-Dokumente komprimieren, erstellen, umwandeln, bearbeiten, drucken und verschiedene Unterlagen in einem PDF zusammenfügen. Nachteil: Das Programm ist nicht ganz billig. Die Standardversion gibt es ab 15,46 Euro im Monat, die Pro-Version ab 17,84 Euro.

  • SmallPDF

    SmallPDF begrüßt Sie in der Windows-typischen Kacheloptik. Das Tool ist eines der bekanntesten, wenn es um PDF-Konvertierung geht. Sie können die Dateien, die Sie umwandeln wollen, von Ihrer Festplatte, aus Google Drive oder Dropbox hochladen. Ohne Einschränkungen können Sie SmallPDF aber nur gegen Gebühr benutzen. Das Pro-Paket kostet 10 Euro im Monat, für Firmenkonten gibt es Rabatte.

  • SodaPDF

    SodaPDF wurde vom kanadischen Unternehmen Lulu Software entwickelt. Sie laden Ihre Dateien hoch, ordnen Sie in der richtigen Reihenfolge an und speichern das PDF auf Ihrem Rechner ab oder versenden es per Mail.

  • PDF24 Creator

    PDF24 ist ein Projekt, das schon 2006 von Geek Software ins Leben gerufen wurde. Die Berliner bezeichnen ihren PDF-Konverter als „Schweizer Taschenmesser für PDFs“. Mit dem PDF24 Creator lassen sich kostenlos PDFs erstellen und zusammenfügen.

  • Combine PDF

    Bei diesem PDF-Konverter können User bis zu 20 PDF- oder Bilddateien in den Browser ziehen. Bevor Sie die Dokumente bei Combine PDF zusammenführen, ordnen Sie sie in der richtigen Reihenfolge an. Dann auf Verbinden klicken. Der Service ist kostenlos.

  • ILovePDF

    Auf der Startseite von ILovePDF ziehen Sie einfach die gewünschten Dokumente auf den Bildschirm und lassen sie kostenlos zusammenfügen. Die Höchstgrenze liegt allerdings bei 25 PDFs. Mit der Premium-Version fügen Sie bis zu 200 PDFs zusammen. Sie kostet 6 Euro im Monat.

  • PDF2GO

    PDF2GO ist ein deutsches Tool, mit dem Sie PDFs auf der Startseite einfach per Drag and Drop zusammenführen. Für nicht-registrierte User liegt die maximale Dateimenge aber bei nur drei PDFs. Wer sich registriert, kann fünf PDFs zusammenfügen. 400 PDFs gibt es für zahlende Nutzer des Premium-Dienstes. Kostenpunkt: 5,50 Euro im Monat.

  • Online2PDf

    Dieser PDF-Konverter ist komplett kostenlos. Über eine kleine Zuwendung würde sich der Macher von Online2PDF, ein Entwickler aus Österreich, aber dennoch freuen. Einfach bis zu 20 Dateien hochladen oder per Drag and Drop auf den Bildschirm ziehen und umwandeln. Pro Datei sind maximal 100 MB erlaubt. Alle Dateien dürfen zusammen 150 MB nicht überschreiten.

  • PDFelement

    PDFelement ist eine professionelle PDF-Bearbeitungssoftware von Wondershare Technology, einem chinesischen Unternehmen. Windows- und Mac-User können PDFs erstellen, bearbeiten, konvertieren oder signieren. Es ist beispielsweise möglich, Kommentare in PDFs einzufügen, Bilder zu bearbeiten und Papierscans in bearbeitbare PDFs umzuwandeln. Das Pro-Paket kostet 89 Euro im Jahr, ein kostenloser Test ist möglich.

[Bildnachweis: Optura Design by Shutterstock.com]
20. Mai 2020 Karrierefragen Redaktion Icon Autor: Karrierefragen Redaktion

Die Redaktion der Karrierefragen besteht aus ausgewiesenen Job- und Karriereexperten mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrung. Sie sind zudem regelmäßige Autoren der Schwesterseite Karrierebibel.de mit mehr als 4 Millionen Lesern im Monat.

Anzeige

Ebenfalls interessant:

Weiter zur Startseite