Was soll ich beruflich machen?

Der Schulabschluss nähert sich oder das Studium neigt sich dem Ende entgegen – höchste Zeit, sich mit einer wichtigen Frage zu beschäftigen: Was soll ich beruflich machen? Es stehen viele Möglichkeiten offen, auch ein Studium gibt längst nicht immer genau vor, welcher Beruf später ergriffen wird. Zahlreiche angehende Berufsanfänger tun sich dabei sehr schwer. Bis kurz vor Schluss wissen sie nicht, wohin die berufliche Reise gehen soll. Herausfinden können Sie das nur für sich selbst – haben dabei aber glücklicherweise die Möglichkeit, verschiedene Hilfsangebote nutzen zu können. Wie Sie herausfinden können, welcher Beruf zu Ihnen passt und was Sie in Ihrer Karriere machen wollen…

Was soll ich beruflich machen?

Wieso weiß ich nicht, was ich werden soll?

Einige Menschen wissen einfach, was sie beruflich machen wollen. Schon früh in der Schule haben sie einen klaren und eindeutigen Berufswunsch, den sie langfristig verfolgen und am dem keine Zweifel aufkommen. So sicher sind sich aber nur wenige.

Ein großer Teil von Schülern und Studenten zweifelt – oder es fehlt gleich an jeglicher Idee und Vorstellung zum eigenen beruflichen Weg. Sollten Sie noch unsicher sein, müssen Sie sich dafür nicht schämen. Wichtig ist, dass Sie sich rechtzeitig mit der Frage auseinandersetzen und sich Gedanken darüber machen, was Sie beruflich tun wollen.

Die größte Schwierigkeit sind dabei zunächst fehlende Informationen. In der Schule wird das Thema zwar behandelt, was jedoch selten ausreicht, um einen Berufswunsch zu festigen. Gerade wenn es um verschiedene Berufsbilder, Aufgabenbereiche, Perspektiven und Chancen geht, fühlen sich junge Menschen oft nicht ausreichend informiert. So sind die Antworten auf die Frage nach beruflichen Vorstellungen nur grobe Richtlinien, die jedoch wenig mit dem eigentlichen Job zu tun haben.

Ein modernes Arbeitsumfeld, gute Bezahlung, Flexibilität oder die Möglichkeit, eigenverantwortlich zu arbeiten sind zwar nachvollziehbare Wünsche, grenzen die Jobwahl aber nur bedingt ein.

Zusätzlich zu den fehlenden Informationen ist es vor allem die Angst, die bei der Entscheidung über die berufliche Zukunft im Weg steht. Niemand möchte in einen Job starten und nach kurzer Zeit feststellen, dass dieser nichts mit den eigenen Vorstellungen zu tun hat. Dies führt zu wachsender Unsicherheit und dem Gefühl, nicht zu wissen, was man machen will.

Solche Zukunftsängste sind keine Seltenheit. Noch größer werden sie, wenn das Umfeld zusätzlichen Druck ausübt. Je näher ein Abschluss rückt, desto häufiger fällt die Frage Was willst du beruflich machen? Oft steckt dahinter echtes Interesse, die Gefragten fühlen sich hingegen gedrängt und noch einmal mit ihrer Angst konfrontiert.

Wie kann ich mich über berufliche Möglichkeiten informieren?

Um herauszufinden, was Sie beruflich machen sollen, braucht es Eigeninitiative. Wenn Sie weitere Informationen benötigen, ist es Ihre Aufgabe, sich darum zu kümmern. Warten Sie nicht darauf, dass alles von außen an Sie herangetragen wird – denn darauf warten Sie vergebens.

Heißt im Klartext: Krempeln Sie die Ärmel hoch, machen Sie sich auf die Suche und recherchieren Sie Informationen und Möglichkeiten. Optionen gibt es genug, die einfachste Form ist eine Recherche im Internet. Hier gibt es unzählige Berufsbilder, genaue Abläufe zu Ausbildungen oder Studiengängen sowie Informationen zu Jobaussichten und zu erwartenden Entwicklungen.

Weitere Gelegenheiten, um Informationen über berufliche Möglichkeiten zu erhalten, sind…

  • Machen Sie einen Termin bei der Bundesagentur für Arbeit

    Zum Angebot der Bundesagentur für Arbeit zählt das sogenannte Berufsinformationszentrum (BIZ), das Informationen und Beratungen rund um die Berufswahl bietet. Gerade wenn Sie noch am Anfang stehen und überhaupt nicht wissen, was Sie beruflich machen wollen, erhalten Sie hier erste Ideen und verschiedene Möglichkeiten.

  • Besuchen Sie einen Tag der offenen Tür

    Viele Unternehmen bieten einen Tag der offenen Tür an. Hier können Sie sich den Arbeitsalltag in verschiedenen Berufen ansehen, Fragen stellen und Ihre Vorstellungen mit der Realität vergleichen. Zusätzlich bekommen Sie zahlreiche Informationen zu Voraussetzungen, Bewerbungen und gefragten Stärken oder Fähigkeiten. Auch Universitäten bieten teilweise einen Tag der offenen Tür an, den Sie für die Information über Studiengänge nutzen können.

  • Sprechen Sie mit Berufstätigen

    Eine besonders gute Chance, um Informationen zur Berufswahl zu erhalten, sind Gespräche mit Berufstätigen, die in dem Job arbeiten, für den Sie sich interessieren. Bei den gerade genannten Informationstagen können sich solche Gespräche ergeben, aber auch über berufliche soziale Netzwerk oder auf einer Jobmesse kann ein Kontakt aufgebaut werden. So können Sie Ihre Fragen stellen und bekommen Informationen direkt aus dem Arbeitsalltag.

Wie finde ich heraus, was ich machen will?

All die Informationen können erst wirklich genutzt werden, wenn Sie für sich herausgefunden haben, was Sie wirklich wollen. Nur so kommen die eigenen Erwartungen ans Berufsleben mit den Möglichkeiten, die Sie herausgefunden haben, zusammen.

Um Ihnen zu helfen, diese Frage zu beantworten, haben wir verschiedene Tipps zusammengestellt:

  • Analysieren Sie Ihre Stärken und Interessen

    Die Antwort auf die Frage Was soll ich beruflich machen? beginnt immer mit Ihren persönlichen Stärken und Interessen. An diesen müssen Sie sich orientieren, um einen Job zu finden, in dem Sie über Jahrzehnte mit Begeisterung und Motivation arbeiten können. Reflektieren Sie, wo Ihre Leidenschaften liegen, was Ihnen Spaß macht und worin Sie besonders gut sind.

  • Machen Sie ein Praktikum

    Ein Praktikum zählt weiterhin zu den besten Möglichkeiten, um herauszufinden, was man beruflich machen will. Sie erhalten Einblicke in die Arbeit, können selbst erste Aufgaben erledigen und sich ein Bild davon machen, wie ein Job in der Praxis aussieht. Während der Schulzeit und im Studium empfiehlt es sich deshalb, mehrere Praktika zu machen, wenn Sie noch keinen konkreten Beruf ins Auge gefasst haben.

  • Erweitern Sie den Suchradius

    Es gibt unzählige Berufe, von denen Sie wahrscheinlich noch nie gehört haben – die aber möglicherweise genau zu Ihnen und Ihren Vorstellungen passen. Grenzen Sie Ihre Suche nach einem Beruf nicht nur auf die Jobs ein, die Sie kennen. Je größer der Radius, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass Sie den perfekten Beruf für sich finden. Schließen Sie keine Optionen aus, erweitern Sie Ihren Horizont und bleiben Sie offen für bisher unbekannte Alternativen.

  • Nutzen Sie Tests zur Berufswahl

    Niemand kann Ihnen vorschreiben, welchen Beruf Sie ergreifen sollen, doch gibt es zahlreiche Tests, die Ihnen passende Vorschläge machen können. Dabei handelt es sich meist um Fragebögen, in denen Sie Angaben zu Ihren persönlichen Stärken, Schwächen und Interessen machen. Daraus ermittelt der Test verschiedene Berufsbilder, die zu Ihren Antworten passen. Zu den bekanntesten Tests gehören beispielsweise das Borakel, der Berufe Checker oder der Berufskompass.

[Bildnachweis: Sofi photo by Shutterstock.com]
14. Januar 2020 Karrierefragen Redaktion Icon Autor: Karrierefragen Redaktion

Die Redaktion der Karrierefragen besteht aus ausgewiesenen Job- und Karriereexperten mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrung. Sie sind zudem regelmäßige Autoren der Schwesterseite Karrierebibel.de mit mehr als 4 Millionen Lesern im Monat.

Auch noch interessant:


Anzeige
Weiter zur Startseite

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen