Ich will in der Werbung arbeiten. Was muss ich beachten?

Kaum eine Branche erfreut sich heute so großer Beliebtheit wie die Werbung. Sie möchten in der Werbung arbeiten und mit Ihrer Kreativität Geld verdienen? Dann steht Ihrer Karriere nicht viel im Weg, sofern Sie die essenziellen Voraussetzungen mitbringen und aufgrund Ihrer Persönlichkeit für einen Marketingberuf geeignet sind…

Ich will in der Werbung arbeiten. Was muss ich beachten?

Was muss ich beachten, wenn ich in der Werbung arbeiten will?

Wenn Sie an Werbung denken, fallen Ihnen umgehend einige grundlegende Begriffe ein. Marketingleute haben alle eine Gemeinsamkeit, die gleichzeitig als Basis für den Einstieg in die Branche gilt. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie sich für…

  • Klassische Werbung
  • Online Marketing
  • Eventwerbung
  • Allround-Tätigkeiten

entscheiden. Nur wenn Sie absolut kreativ und kommunikationsfreudig sind, können Sie sich im Haifischbecken der Werbeindustrie behaupten und mit wettbewerbsfähigen Ideen punkten.

Sicherlich fragen Sie sich bereits, welche bildungstechnischen Voraussetzungen zu erfüllen sind. Zu diesem Punkt kommen wir in einem nachfolgenden Absatz. Ehe Sie sich über die schulischen Grundlagen Gedanken machen, sollten Sie ganz offen und ehrlich mit sich ins Gericht gehen und sich folgende Fragen stellen.

  • Bin ich kreativ und aufgeschlossen?
  • Bereit mir Kommunikation und Konversion Freude?
  • Kann ich mich für Außergewöhnliches begeistern und andere Menschen mitreißen?
  • Bin ich sprachgewandt und kann mit Bild und Text außergewöhnlich gut umgehen?
  • Habe ich ein Händchen für die IT und kann Software – vor allem im graphischen Bereich – gut bedienen?
  • Kenne ich die Grundelemente der Werbung oder habe Interesse, mich ausgiebig damit zu beschäftigen?
  • Kann ich unter Druck arbeiten und dabei beste Leistungen erzielen?

NUR wenn Sie diese Fragen mit Ja beantworten und die Antwort aus tiefster Überzeugung geben können, werden Sie in dieser Branche Ihr Glück finden. Menschen die in der Werbung arbeiten sind extrovertiert und haben Freude dabei, Neues zu probieren und ihr Umfeld mit ihren Ideen zu begeistern. Sie haben sich entschlossen. Die aufgeführten Voraussetzungen erfüllen Sie und praktisch steht nichts zwischen Ihnen und einer Ausbildung, nach der Sie in der Werbung arbeiten können.

Welche Wege gibt es in die Werbebranche?

Die meisten Werbefachleute haben irgendetwas mit Medien oder IT studiert. Diese These hält sich hartnäckig. Aber auch ohne ein spezielles Studium können Sie in der Werbung arbeiten und in Anstellung in einer Agentur oder in freiberuflicher Tätigkeit erfolgreich werden.

Kein Studium kann die persönlichen Voraussetzungen kompensieren, so dass Ihre Fähigkeiten und Talente wichtiger als der gewählte Weg in die Werbebranche sind. Sie möchten in der Werbung arbeiten und sind sich sicher, dass dieser Bereich ideal für Sie ist. Nun kommt eine gute Nachricht, die vielen angehenden Marketing Agenten nicht bekannt ist.

In die Werbebranche können Sie sowohl mit…

  • Hauptschulabschluss
  • Realschulabschluss
  • Abitur
  • Studium oder
  • als Quereinsteiger

gehen. Wie ist das möglich? Es ist ganz einfach. Die Antwort bezieht sich wieder auf Ihre persönlichen Voraussetzungen und Fähigkeiten, die deutlich wichtiger als ein mehrjähriges Studium oder eine spezielle Ausbildung im Marketing und in den Medien sind.

Wer in der Werbung arbeiten und erfolgreich sein möchte, muss mindestens eine der beiden essenziellen Sparten bedienen. Entweder sind Sie versiert im Verfassen von Texten, oder Sie können besonders gut mit Grafiken umgehen und diese gestalten. Entsprechend der beiden Kernsegmente in der Werbung gestalten sich auch die Bildungswege.

Typische Studiengänge für einen Beruf im Marketing sind…

  • Germanistik
  • Grafik- und Printdesign
  • Eventmanagement
  • Mediengestaltung
  • Kommunikationswissenschaften

Alternativ zum Studium können Sie auch nach einer klassischen Berufsausbildung in der Werbung arbeiten. In einer dualen Ausbildung erwerben Sie einen Abschluss als

  • Mediengestalter/in
  • Werbekaufmann/frau
  • Veranstaltungskaufmann /frau

Schon jetzt zeigen sich einige Wege, um in der Werbung arbeiten und Ihren Lebensunterhalt in einem der beliebtesten Kreativberufe verdienen zu können. Doch es geht auch ganz anders. Mit den entsprechenden Fähigkeiten und Durchsetzungsvermögen können Sie ohne jegliche Ausbildung in diesem Bereich nicht nur in der Werbung arbeiten, sondern auch eine eigene Agentur eröffnen oder freiberuflich Ihre Leistungen anbieten.

Muss ich studieren, um in der Werbung arbeiten zu können?

Nein. Um in der Werbung zu arbeiten, müssen Sie nicht zwangsläufig eine Universität besuchen. Es gibt viele Ikonen in der Werbebranche, die einen ganz anderen – den praktischen Weg gegangen sind.

  • Sie möchten auch keine Zeit in eine 3-jährige Ausbildung aufwenden?
  • Sie fühlen sich fit für den sofortigen Einstieg in den Beruf?
  • Wie wäre es, wenn Sie sich bei einer Werbeagentur vorstellen und ein Praktikum machen?

Das Berufsfeld ist so breit gefächert, dass Sie sich ganz einfach durch Ihre Leistungen etablieren und in einer Werbeagentur hocharbeiten können. Sicher ist eine Ausbildung im Rahmen der Bewerbung von Vorteil. Doch Hand aufs Herz: In der Werbung zählen nicht zwangsläufig Ihre Schulnoten und Ausbildungsjahre, sondern Ihre Kreativität und Ihre Phantasie.

Kurzum: Sie müssen für eine Karriere in der Werbung nicht studieren. Wenn Sie zum Beispiel eigene Arbeiten vorweisen oder Ihre Kenntnisse in einem unbezahlten Praktikum unter Beweis stellen, stehen die Chancen auf eine Anstellung sehr gut.

Wichtig: Alle in den Medien realisierbaren Studiengänge sind so beliebt, dass es kaum freie Plätze gibt. Privatschulen haben darin ihren Vorteil erkannt und bieten Ausbildungen in der Mediengestaltung und Marketingkommunikation an. Doch hier zahlen Sie Ihre Ausbildung selbst, was nicht jedem kreativen Kopf möglich ist – und in Anbetracht der vielen Wege in die Werbung oft auch nicht nötig ist.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen, um in der Werbung zu arbeiten?

Sie brauchen Phantasie, eine gewaltige Vorstellungskraft und jede Menge Kreativität. Das sind die essenziellen Grundvoraussetzung, die von einigen weiteren persönlichen Faktoren untermauert werden.

Wenn Sie in der Werbung arbeiten möchten, sollten Sie belastbar sein und unter Druck erst richtig gut funktionieren. Weiter sollten Sie in der Lage sein, sich dem kontinuierlichen Wandel anzupassen und Veränderungen zu schätzen. Menschen die erfolgreich in der Werbung arbeiten, erkennen Trends, lange bevor sie entstehen und auch ihren Mitbewerbern bekannt sind.

Zeitdruck, Erfolgsdruck und Konkurrenzdruck sind Ihre ständigen Begleiter im beruflichen Alltag.

Die besten Chancen um erfolgreich in der Werbung arbeiten zu können haben Sie, wenn Sie…

  • quirlig und stark belastbar
  • neugierig und aufgeschlossen
  • immer in Bewegung und motiviert
  • ein wenig „spleenig“ und unkonventionell
  • überzeugend und mitreißend
  • ideenreich und konsequent

…sind. Je mehr der hier erwähnten Punkte auf Sie zutreffen, umso mehr sind Sie für die Werbung prädestiniert. Es braucht keine besondere Erwähnung, dass Sie von Ihren eigenen Ideen und Gedanken überzeugt sein müssen. Nur wenn Sie hinter Ihrem Projekt stehen, können Sie Ihre Mitmenschen, Ihren Arbeitgeber und vor allem Ihre Zielgruppe begeistern.

Welche Chancen haben Quereinsteiger?

Die Werbung ist eine ideale Branche für Quereinsteiger. Ganz egal, ob Sie eine eigene Werbeagentur eröffnen oder Ihre Leistungen freiberuflich anbieten möchten – wenn Sie kernkompetent und kreativ sind, können Sie erfolgreich in der Werbung arbeiten.

Der Marketingsektor bringt immer neue Tätigkeitsfelder hervor. So hat sich in den vergangenen Jahren das Social Media Marketing etabliert. Um für Kunden…

  • auf Facebook
  • bei YouTube
  • bei Instagram
  • oder Pinterest

zu werben, zählt nicht die Ausbildung sondern Ihre Kreativität. Natürlich benötigen Sie einige Fähigkeiten, die Sie sich entweder…

  • selbst aneignen
  • von erfahrenen Werbefachleuten erlernen
  • oder in einer Weiterbildung erwerben

…können. Bei einem Quereinstieg in eine Werbeagentur sind unbezahlte Praktika oder Probearbeiten grundlegend. Auch wenn Sie später selbstständig oder im Freiberuf tätig sein möchten, sollten Sie den Weg über eine Agentur gehen und Referenzen sammeln.

Ihre Chancen sind überdurchschnittlich hoch. In der Werbung können Sie Karriere machen, ohne dass Sie ein Studium absolviert oder eine spezielle in diesem Beruf übliche Ausbildung gemacht haben.

Als Quereinsteiger sollten Sie…

  • besonders kommunikationsfreudig sein
  • erste Berührungspunkte mit der Branche mitbringen
  • von sich überzeugen können
  • die Basics der Werbung verstehen
  • Kompetenzen in der IT, in der Bildbearbeitung oder im Texten mitbringen.

Je besser Sie in Ihrem Bereich sind, umso mehr können Sie potenzielle Arbeitgeber oder Kunden von sich vereinnahmen. Nach Ihren ersten erfolgreichen Kampagnen wird niemand fragen, mit welcher Grundausbildung Sie in der Werbung arbeiten oder ob Sie studiert haben.

Wie bewirbt man sich bei einer Werbeagentur?

Das Grundkonzept für eine Bewerbung ist einheitlich und lässt keinen Spielraum. Das ist in der Werbung anders. Hier folgt die Bewerbung keinen strengen Konventionen, sondern ist so individuell und vielseitig wie die Branche selbst.

Sie möchten in der Werbung arbeiten und haben eine Agentur gefunden, bei der Sie sich bewerben wollen. Mit einer Standardbewerbung werden Sie kaum punkten und müssen damit rechnen, wegen mangelnder Kreativität abgelehnt zu werden.

Wie gehen Sie also vor und was müssen Sie beachten, damit Sie die favorisierte Position bekommen oder wenigstens bis zum Vorstellungsgespräch gelangen?

Eine Bewerbung für einen Job in Werbeagenturen gestalten Sie…

  • kreativ
  • mit viel Motivation
  • Ihre Fähigkeiten aufzeigend
  • modern
  • und dynamisch.

Fügen Sie Probearbeiten von sich hinzu und achten beim Bewerbungsfoto darauf, dass Sie keinesfalls langweilig und spießig wirken.

Die beste Bewerbung fertigen Sie an, wenn Sie das Image der Werbeagentur kennen und die Philosophie Ihres zukünftigen Arbeitgebers aufgreifen. Wie in allen anderen Berufen darf ein aussagekräftiger Lebenslauf natürlich nicht fehlen.

Die meisten Werbeagenturen bevorzugen Initiativbewerbungen. Auf schriftliche, per Post versandte Bewerbungen wird in kreativen Berufen fast vollständig verzichtet.

Wenn Sie in der Werbung arbeiten und sich auf eine entsprechende Position bewerben möchten, nutzen Sie die Chance und bewerben sich online.

  • Stellen Sie Ihre Fähigkeiten heraus.
  • Belegen Kenntnisse mit Fakten UND Arbeitsproben.
  • Bieten Sie ein bezahlungsfreies Praktikum an.
  • Zeigen Sie, warum Sie die richtige Besetzung sind.
  • Geben Sie diskrete Hinweise auf Ihre Fähigkeit im Teamwork.
[Bildnachweis: ra2 studio by Shutterstock.com]
25. Januar 2020 Karrierefragen Redaktion Icon Autor: Karrierefragen Redaktion

Die Redaktion der Karrierefragen besteht aus ausgewiesenen Job- und Karriereexperten mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrung. Sie sind zudem regelmäßige Autoren der Schwesterseite Karrierebibel.de mit mehr als 4 Millionen Lesern im Monat.

Anzeige
Ebenfalls interessant:
Weiter zur Startseite