Mein Praktikum ist Mist. Kann ich einfach gehen?

 

 

Die hier gegebenen Antwort fassen es schon ganz gut zusammen. Du hast 2 Alternativen:
1. Sprich mit deinem Chef und versuche proaktiv aus deinem Praktikum mehr zu machen.
2. Ist dies unmöglich, solltest du kündigen (Praktikumsvertrag).
Existiert nicht mal ein Vertrag, könntest du zwar einfach gehen, wäre aber schlechter Stil. Ich würde dann mit dem Chef vereinbaren, noch bis zum Ende der Woche zu bleiben und Angefangenes zu beenden – und ihm so auch noch mal eine Chance geben, etwas zu ändern (was aber vermutlich nicht passieren wird.

 

 

Haste versucht auch mal selbst was anzustoßen? Ich kenne das von meinem Job. Da sitzen die Praktis häufig einfach so rum und warten darauf, beschäftigt zu werden. Finds besser, wenn die mitdenken und sich selbst Aufgaben suchen. Also nicht gehen, sondern ändern!

 

 

Rede doch mal mit dem Chef oder der Ansprechperson für Praktikanten. Ich würde offen sagen, dass ich mir den Einblick ins Unternehmen anders vorgestellt habe. Sollte sich danach nichts ändern kannst du immer noch gehen.

 

 

Musst du nur Kaffee kochen, oder was ist so schlimm an deinem Praktikum? 

 

 

Das kommt ganz darauf an, was im Praktikumsvertrag steht. Von heute auf morgen zu gehen, ist nur in den seltensten Fällen möglich. Meistens einigt man sich auf eine zweiwöchige Kündigungsfrist.

 

 

 

 

Die hier gegebenen Antwort fassen es schon ganz gut zusammen. Du hast 2 Alternativen:
1. Sprich mit deinem Chef und versuche proaktiv aus deinem Praktikum mehr zu machen.
2. Ist dies unmöglich, solltest du kündigen (Praktikumsvertrag).
Existiert nicht mal ein Vertrag, könntest du zwar einfach gehen, wäre aber schlechter Stil. Ich würde dann mit dem Chef vereinbaren, noch bis zum Ende der Woche zu bleiben und Angefangenes zu beenden – und ihm so auch noch mal eine Chance geben, etwas zu ändern (was aber vermutlich nicht passieren wird.

 

 

Haste versucht auch mal selbst was anzustoßen? Ich kenne das von meinem Job. Da sitzen die Praktis häufig einfach so rum und warten darauf, beschäftigt zu werden. Finds besser, wenn die mitdenken und sich selbst Aufgaben suchen. Also nicht gehen, sondern ändern!

 

 

Rede doch mal mit dem Chef oder der Ansprechperson für Praktikanten. Ich würde offen sagen, dass ich mir den Einblick ins Unternehmen anders vorgestellt habe. Sollte sich danach nichts ändern kannst du immer noch gehen.

 

 

Musst du nur Kaffee kochen, oder was ist so schlimm an deinem Praktikum? 

 

 

Das kommt ganz darauf an, was im Praktikumsvertrag steht. Von heute auf morgen zu gehen, ist nur in den seltensten Fällen möglich. Meistens einigt man sich auf eine zweiwöchige Kündigungsfrist.

 

 

25. Oktober 2019 Karrierefragen Redaktion Icon Autor: Karrierefragen Redaktion

Die Redaktion der Karrierefragen besteht aus ausgewiesenen Job- und Karriereexperten mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrung. Sie sind zudem regelmäßige Autoren der Schwesterseite Karrierebibel.de mit mehr als 4 Millionen Lesern im Monat.

Weiter zur Startseite

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen