0

Hallo zusammen,

für eine Stelle als Junior Projekt Manager muss ich im Anschreiben meiner Bewerbung, wie es heute oft der Fall ist, meinen Gehaltswunsch angeben.

Derzeit verdiene ich in einem Großkonzern nach meiner Ausbildung ein überdurchschnittliches Gehalt, würde allerdings von einem Arbeitgeber mit rund 60.000 Arbeitnehmern zu einem Unternehmen von nur rund 70 Mitarbeitern wechseln. Steht dies prinzipiell dem im Internet viel zu lesenden Hinweis entgegen, zw. 10 – 15 % auf das aktuelle Jahresbrutto aufzuschlagen?

Hinzuzufügen wäre außerdem, dass ich nicht eine, sondern zwei Ausbildungen absolviert habe und zudem Anfang des Jahres ein Bachelor-Studium aufgenommen habe. Ein Mehrwert für das Unternehmen resultiert aus meiner Sicht aus meinen zwei Ausbildungen sowie meiner freiwilligen Fortbildung im Abendstudium.

Ich freue mich auf Ratschläge und eure Meinungen zum Thema.

Vielen Dank!