0

Hallo,

ich tue mich beim Bewerben immer noch schwer: Ich nutze Lebenslauf, Anschreiben und eine Tätigkeitsbeschreibung (mit Erfolgen) von meinem derzeitigen Arbeitsplatz, da ich kein Zeugnis besitze.

In allen drei Dokumenten werden aber normalerweise die Tätigkeiten aus dem Beruf, die dazugehörigen Soft Skills und Erfahrungen aufgeführt. Im Anschreiben vielleicht etwas schöner formuliert, im Lebenslauf mit Stichpunkten, in der Tätigkeitsbeschreibung ebenso.

Das sorgt dafür, dass sich alle 3 Teile irgendwie gleich lesen. Ich das Gefühl, dass ich mich ständig wiederhole. Wie kann ich das inhaltlich unterscheiden und abgrenzen? Was beschreibe ich mehr im Anschreiben, was im Lebenslauf oder in der Tätigkeitsbeschreibung? Ich kann ja nicht erwarten, dass sich der Personaler dreimal dasselbe durchliest… Was kann ich tun?

Answered question