0

Hallo,
ich habe noch eine Frage zum Thema Vorstellungsgespräch. Und zwar habe ich folgendes Problem: Mein jetziger Arbeitgeber hat mir, nach fast 6 Jahren in dem Unternehmen, Anfang Dezember einen Auflösungsvertrag angeboten. Bisher nur mündlich. Darauf habe ich mich, in einem weiteren Gespräch mit meinem Chef und dem Betriebsrat, eingelassen und meine Wünsche dazu geäußert. Das war Mitte Dezember. Mein Chef meinte, dass mir wegen der Feiertage wahrscheinlich erst Januar ein Auflösungsvertrag vorgelegt wird. Da ich letzte Woche immer noch nichts gehört oder gesehen hatte, schrieb ich letzen Montag die Personalerin an und fragte, wann ich den Auflösungsvertrag bekommen würde. Sie antwortete umgehend und teilte mir mit, dass es noch ein weiteres Gespräch geben wird und sie mich erneut kontaktieren wird, wenn mein Chef Zeit hätte. Nun ist eine weitere Woche vergangen und nichts ist passiert.
Natürlich bewerbe ich mich, seitdem ich weiß, dass mein Arbeitsverhältnis dort enden wird. Am Freitag hat eine vorläufiges Erstgespräch via Video-Skype Konferenz bei einem potentiellen zukünftigen Arbeitgeber. Da wurde ich unter anderem über die Gründe meines Weggangs gefragt. Ich antwortete, dass sich das Produkt verändern wird, das Arbeitspensum anwächst und ich mich nicht mehr in der Lage fühle, dieses Pensum alleine zu bewältigen und mein Arbeitgeber keinen weiteren Kollegen einstellen möchte. Daraufhin wurde ich weiter gefragt, ob mein Arbeitgeber über meinen Fortgang Bescheid wüßte und warum ich kein Zwischenzeugnis hätte. Da meinte ich zwar ja, aber dass ich noch nicht nach einem Zwischenzeugnis gefragt hätte.
Ich fürchte, dass ich aufgrund meiner Erklärung dort nicht weiter in die engere Auswahl komme. Für die Zukunft würde ich das gerne besser machen.
Wie antworte ich auf so eine Frage? Gerne würde ich ehrlich sein. Und zwar ist die Wahrheit, dass mein Arbeitgeber mir die zukünftigen Anforderungen nicht mehr zutraut und sich deshalb von mir trennen will. Wie kann ich so etwas erklären, ohne das ein zukünftiger Arbeitgeber das Interesse verliert?
Ich möchte ungern nach einem Zwischenzeugnis fragen, da ich nicht möchte, das mein Arbeitgeber dann vielleicht denkt, dass ich auch ohne Auflösungsvertrag gehe. Die Abfindung würde ich nämlich gerne noch mitnehmen.
LG, BNe