0

Bei uns im Unternehmen fallen regelmäßig Überstunden an. Diese können auch durch Freizeitausgleich wieder abgebaut werden, nun ist es aber so, das in der Wochenplanung für die Folgewoche z.B. steht: Mitarbeiter xy hat am Freitag und Samstag frei um Überstunden abzubauen. Wird in dieser Woche bzw. an dem Freitag und Samstag ein anderer Mitarbeiter krank, so muss derjenige der eigentlich seine Überstundenabbauen sollte arbeiten kommen. Man hat sozusagen eine Art Abrufbereitschaft. Man kann an diesen freien Tagen nichts planen, sich nichts vornehmen, muss trotzdem immer früh aufstehen, da es ja sein könnte (was auch oft passiert) das man morgens angerufen wird und mitgeteilt bekommt, das man doch keine Überstunden abbauen kann und sich erholen darf weil sich jemand krank gemeldet hat. Ist das so rechtens? Die freien Tage um Überstunden abzubauen wurden ja in der Woche zuvor schon im Dienstplan eingeplant, und da steht dann auch das man frei hat.