0

Hallo zusammen,

ich habe seit 3 Wochen eine neue Stelle angenommen.

Dafür hatte ich meinen alten, sicheren Job gekündigt.

Seitdem ich dann mein Tätigkeitsprofil erfahren habe war ich geschockt. Dieses entspricht nicht meinen Fähigkeiten(bin extrem überfordert und teilweise fehlt mir das Wissen).

Ich habe damals im Bewerbungsgespräch die Stelle teilweise falsch verstanden- ein schlimmer Fehler…..

Denn was ich jetzt machen muss, dafür fehlt mir nicht nur das theoretische Wissen sondern auch die Praxis.
Und bald wird das dann auffallen.

Ich kann seitdem nicht mehr ruhig schlafen.

Jetzt habe ich gesehen, dass genau in dem Bereich und derselben Abteilung eine Stelle extern ausgeschrieben worden ist, die deutlich besser zu mir passt, da ich den Großteil schon gemacht habe. Ich hätte auch denselben Vorgesetzten.

Aber: Ist das überhaupt ratsam meinen Vorgesetzten zu fragen, wenn man erst frisch seit 3 Wochen in der Probezeit ist mit der Gefahr, dass es nach hinten losgeht?

Schlimmstenfalls würde ich mein Gehalt anpassen lassen, da diese Stelle niedriger kategorisiert ist, kein Problem.

Es ist so und so eine schlimme Situation: Denn damit offenbare ich vorab meinen Fehler gegenüber meinem Chef aber ich kann jetzt auch nicht in einem Job stecken, dem ich einfach nicht gewachsen bin und am Ende gekündigt werde.
Das Wissen aneignen schaffe ich nicht, da vieles Neuland ist und vor allem das Präsentieren von Themen vor der GF(war nie Thema bei der Bewerbung), dafür fehlt mir jede Erfahrung.

Ganz schlimme Situation grad für mich….

Vielen Dank im vorraus für die Antworten