0

Hallo,

ich erstelle gerade meine Bewerbungsunterlagen.

Bisher habe ich Bewerbungen immer nach DIN 5008 verfasst. Das einzig kreative war eine eigene Kopfzeile, die nicht nach DIN 5008 gegliedert war.

Allerdings bleibe ich im kaufmännischen Bereich, habe meinen Lebenslauf nun aber etwas kreativer (inspirert durch die Vorlagen der Karrierebibel) gestaltet. Sprich andere Seitenränder, Strukturierungen, etc. als von DIN 5008 vorgeschlagen. Diese ist jedoch im kaufmännischen Bereich nicht gerade unerheblich. Was mache ich nun? Soll ich den Lebenslauf doch lieber stur strukturiert gestalten? Soll ich nur mein Anschreiben nach der DIN formen und nur das wichtigste gleich gestlalten (bisher sind nur Schriftarten und Größen gleich)? Dann müsste ich aber meinen Lebenslauf wieder ummodeln und mehr Seitenränder geben, da ich diese arg eigneschränkt habe.

Die Adresszeile von Lebenslauf und Anschreiben würden sich aber auch etwas unterscheiden. Bisher sind nur Schriftart, Größe und Farbakzente gleich.

Was mache ich jetzt bloss 🙁

Streng nach DIN oder zumindest vorwiegend danach gegliedert zeigt zwar, dass man sich mit Geschäftsbriefen etc. auskennt, aber es wirkt auch im kaufmännischen Bereich totlangweilig und gleich.

Answered question