0

Hallo,

ich überlege mir, ob ich mich für ein BWL-Studium (vll. in der LMU) in Deutschland bewerbe oder ob ich meinen Studienplatz für International Business in Groningen annehme.

Ich frage mich aber welcher von den beiden Studiengängen besser für meine Employability ist. International Business ist eher auf soziale, rechtliche und kulturelle Aspekte angelehnt, hat dafür aber weniger Statistik (oder allgemein Mathe) und VWL. Außerdem muss man bei International Business ein Auslandssemester machen.

Wie würden dann meine Chancen im internationalen Bereich aussehen, wenn ich International Business studiere und wenn ich BWL mit Auslandsemester studiere?

Ich habe schon bereits viel internationale Erfahrung, weil ich auch im Ausland für mehrere Jahre auf ein Gymnasium gegangen bin und in Deutschland an vielen internationale Projekten teilgenommen habe aber wenn ich nochmal im Ausland meine Bildung absolvieren würde, hätte ich natürlichen einen reichen internationalen Hintergrund. Hätte ich, wenn ich BWL studiere, große Nachteile im int. Bereich gegenüber Studenten, die im Ausland auf Englisch studiert haben?

Wenn ich International Business studieren würde, wie sähe es für mich in einem deutschen Unternehmen aus?

Answered question