0

Guten Tag allerseits,

ich hatte kürzlich ein Bewerbungsgespräch in dem ich nach meinen Gehaltsvorstellungen gefragt wurde. Da ich direkt von der Universität komme, fehlte in der Vorbereitung auf das Gespräch ein wenig der Richtwert. Ich habe daher den Gehaltswunsch anhand der der Vorschläge hier auf der Website errechnet.

Als ich das Jahresgehalt nannte, war mir aufgrund der Reaktion des Firmenvertreters klar, dass das Geld um einige 1000€ zu niedrig war (im Vergleich zu dem was in der Branche gezahlt wird).

Meine Frage ist nun, wie ich bei einem 2. Vorstellungsgespräch mit der Situation umgehen soll? Wenn ich nochmals danach gefragt werde, nenne ich dann dasselbe Gehalt? Oder nenne ich ein höheres Gehalt und liefere direkt eine Begründung nach, warum sich der Gehaltswunsch seit dem ersten Gespräch geändert hat?

Schon mal vielen Dank für hilfreiche Antworten.

Answered question