0

Hallo liebe Karriere Community,
ich bin angehender Ingenieurabsolvent und habe mich schon bei ein paar Ingenieurdienstleistern vorgestellt. Nun kommt in der nächsten Woche das entscheidende Vorstellungsgespräch mit dem Standortleiter eines Dienstleisters. Ich wurde bereits in den Gesprächen davor gefragt was ich in etwa verdienen möchte und die Zahl wurde notiert.

Bei den Dienstleistern läuft eine Gehaltsverhandlung ja etwas anders ab als bei anderen Firmen. Dort kommt sehr schnell der Satz: „Das ist das maximale was unser Gehaltsgefüge zu bieten hat“.
Meine Frage wie reagiert man auf solch einem Satz. Man ließt überall insbesondere bei den Dienstleistern soll/muss man um jeden Euro verhandeln.
Oft wird hier auch ein Grundgehalt geboten auf welches dann noch eine Projektzulage kommt.

Über eine hilfreiche Antwort würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank