0

Hallo liebe Community, ich habe mich auf eine Stelle im öffentlichen Dienst beworben und auch eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch erhalten. Dieses habe ich wegen kurzfristiger Erkrankung leider verschieben müssen. Das habe ich auch der Personalerin per E-Mail mitgeteilt. Habe mein großes Interesse an der Stelle ausgedrückt, mich entschuldigt für die Umstände und um einen Ersatztermin gebeten. Dann passierte erst mal nichts. Nach 10 Tagen erhalte ich dann eine Nachricht, dass ich aus dem Bewerbungsverfahren rausgenommen werde, da ich meine Bewerbung zurückgezogen hätte. Was einfach nicht stimmt. Wie reagiere ich darauf bzw. macht es Sinn überhaupt darauf zu reagieren? Vielen lieben Dank.