Willkommen auf Karrierefragen.de

Fragen aus Kategorie Jobsuche

Jobsuche nach dem Studium

Gefragt am 19. September 2016, 19:33 Uhr von Fadfreddy Blau0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
1 Antwort // Antwort schreiben »

Folgenden Situation. Ich habe erfolgreich mein Duales Studium "RSW: Steuern- und Prüfungswesen" abgeschlossen. Etwa im 4. Semester habe ich gemerkt, dass dieser Beruf nicht der ist, den ich mein Leben lang machen möchte. Jetzt ist meine Frage, was habe ich für Chancen mit diesem Abschluss? Welche Alternativen bieten sich mir? Ich hoffe mir kann jemand helfen. Gruß Freddy

Vorstellungsgespräch Termin: Wann?

Gefragt am 16. September 2016, 08:23 Uhr von lydi Blau0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
3 Antworten // Antwort schreiben »

Hallo liebes KarriereBibel-Team, Ich bin momentan auf Jobsuche. Nächste Woche habe ich auch ein Vorstellungsgespräch. Es handelt sich um eine Stelle als kaufmännische Mitarbeiterin in einem Bauunternehmen. Auf der Homepage finde ich keinerlei Hinweise auf Öffnungszeiten und in der Stellenanzeige steht relativ am Ende, man solle 'zeitlich flexibel' sein. Was sagt dies aus?

Absage auf Stelle und nun Neuausschreibung

Gefragt am 11. September 2016, 12:04 Uhr von Swen Blau2 votes, average: 3,50 out of 52 votes, average: 3,50 out of 52 votes, average: 3,50 out of 52 votes, average: 3,50 out of 52 votes, average: 3,50 out of 5
3 Antworten // Antwort schreiben »

Hallo Forum, ich habe mich auf mehrere passende Stellen beworben und immer die Absage bekommen mit der Begruendung, das ein geeigneter Bewerber mit noch besseren Eigenschaften gefunden wurde. Durch die Suchportale bekomme ich nach 3-6 Monaten immer wieder 3-4 dieser Stellen angezeigt mit den selben Eigenschaften. Sind das alles nur Fake Angebote um einmal den Markt auszuloten? Irgenwie komme ich mir etwas verschaukelt vor. Gruesse

Praktikum bei Bundestagsabgeordneten hinderlich in der freien Wirtschaft?

Gefragt am 29. August 2016, 13:03 Uhr von Schraubencode Blau0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
1 Antwort // Antwort schreiben »

Hallo, ich will später gerne in die freie Wirtschaft wechseln, möchte im Moment jedoch nochmal was anderes ausprobieren. Die Frage für mich ist jetzt, ob ein Praktikum bei einem MdP mir später Nachteile bringt, wenn ich mich in der freien Wirtschaft bewerbe, da der Personaler die Partei nicht mag, keine Politiker haben will, oder ähnliches.

Bin seit vielen Jahren beruflich nicht mehr tätig gewesen

Gefragt am 30. Juli 2016, 08:33 Uhr von neu16 Blau0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
1 Antwort // Antwort schreiben »

Nach sehr langer, krankheitsbedingter (physischem und psychischem Problem) Auszeit und Pflege meiner Mutter, würde ich gerne wieder eine Beschäftigung aufnehmen. Ich war in früheren Arbeitsverhältnissen immer sehr erfolgreich im Vertrieb von hochwertigen Markenartiklern tätig (immer nationale Nr. 1 in der Vertriebsorganisation Canvas). Ich weiß nicht, wie ich die sehr lange Lücke/Auszeit in einer Bewerbung kosmetisch besser aussehen lassen kann? Vielen Dank für einen Empfehlung und Tipp vorab.

Jobsuche Ü50 nach ö. D.

Gefragt am 17. Juli 2016, 16:43 Uhr von Anni63 Blau0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
1 Antwort // Antwort schreiben »

Guten Tag! Bisher habe ich noch kein ähnliches Problem unter den Fragen/Antworten auf dieser Seite gefunden. Meine erste Ausbildung war die zur Verkäuferin und Einzelhandelskauffrau, darin habe ich nur 1 Jahr Berufserfahrung gesammelt, denn gleich im Anschluss daran habe ich eine zweite Ausbildung im öffentlichen Dienst begonnen und erfolgreich abgeschlossen. Ich bin Ü50, seit nunmehr fast 30 Jahren im öffentlichen Dienst tätig und verbeamtet. Somit ist das eigentlich ein ‚bombenfester‘ Job, doch leider haben mich die dort herrschenden Umstände und Gepflogenheiten, sowie auch meine große Leistungsbereitschaft in den letzten Jahren immer wieder an meine Grenzen gebracht. Da ich nun seit Wochen erneut krankgeschrieben bin, werde ich demnächst wahrscheinlich dienstunfähig. Nach langer Zeit der Sorge und Zukunftsangst habe ich mich inzwischen mit diesem Gedanken abgefunden, da dies für meine Gesundheit wohl das Beste sein wird. Obwohl ich dann eine Mindestpension bekommen werde, müsste ich meine Einkünfte jedoch noch mit einem Job aufbessern, was ich auch sehr gerne tun würde, denn ich bin nicht arbeitsunfähig. In den letzten Wochen hat mich dieser Gedanke sehr beschäftigt und mir ist schnell klargeworden, dass es dabei für mich enorme Hürden zu überwinden gibt. Davon abgesehen, dass ich keine Ahnung habe, wie es in der freien Wirtschaft inzwischen abläuft, weiß ich gar nicht, mit welchen Fähigkeiten ich mich überhaupt bewerben soll/kann. Denn das, was ich in den vergangenen 30 Jahren gelernt habe, kann ich in der freien Wirtschaft nicht anwenden. Zumindest wüsste ich keinen Beruf, der so arbeitet und diese Art Kenntnisse voraussetzt. Für meine umfänglichen und unterschiedlichen Tätigkeiten habe ich stets sehr gute Beurteilungen erhalten, ich könnte also recht gut mit methodischen und sozialen Kompetenzen punkten, jedoch weniger mit Fachkompetenz (außerhalb des ö. D.). Nun habe ich weder eine Idee, WAS ich in Zukunft arbeiten könnte, bzw. WIE ich mich für einen eventuell möglichen Job bewerben sollte, um überhaupt in die engere Wahl zu kommen. Gibt es für mich in meiner Situation Chancen noch einen interessanten Job zu finden, und wenn ja, wie mache ich auf mich aufmerksam? Vermutlich wären meine Chancen größer, wenn ich irgendwelche Beziehungen hätte, doch die habe ich nicht. Können Sie mir Tipps geben, wie ich mir Möglichkeiten erschaffen könnte, mich überhaupt präsentieren zu dürfen? Danke und Gruß

Welchen Job nehmen?

Gefragt am 09. Juli 2016, 07:54 Uhr von marina12 Blau0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
1 Antwort // Antwort schreiben »

Hallo, ich stehe in der eigentlich positiven Situation, mehrere Jobangebote zu haben. Besonders interessant sind zwei für mich. Beide sind im Marketing-Bereich: 1. Job bei einem sehr bekannten, erfolgreichen und kleineren Unternehmen in meiner Heimatstadt. Die Position hier würde auf längere Sicht auch die Leitung eines noch einzustellenden Teams umfassen. 2. Job bei einem sehr bekannten Unternehmen mit Sitz im englischsprachigen Ausland. Nicht riesig, aber vom Arbeitsablauf wahrscheinlich schon eher in Richtung Konzern. Ich - und auch mein Bauch - können uns nun einfach nicht entscheiden. Die Lösung in der Heimatstadt ist natürlich die einfachere. Umziehen ins Ausland, das Englisch verbessern sind auf der anderen Seite - aber auch die Sorge, nach 3 Monaten vielleicht schon wieder wechseln bzw. nach Deutschland zu wollen. Das Gehalt ist bei beiden Unternehmen ähnlich super. Vielleicht noch als Info: Ich bin 29 Jahre alt und habe (nach meinem Studium) alle bisherigen Jobs immer nach rund 1,5 Jahren gewechselt. Wurde aber noch nie als Problem angesehen (bisher...). Wie würdet ihr euch entscheiden? Würdet ihr Auslandserfahrung und die Verbesserung der Englischkenntnisse vorziehen oder den sicheren Weg in der Heimat? Danke! LG Marina

Bedenkzeit nach Jobzusage

Gefragt am 01. Juli 2016, 11:17 Uhr von Elenya Blau1 vote, average: 4,00 out of 51 vote, average: 4,00 out of 51 vote, average: 4,00 out of 51 vote, average: 4,00 out of 51 vote, average: 4,00 out of 5
2 Antworten // Antwort schreiben »

Hallo, ich hatte gestern ein Vorstellungsgespräch, habe aber nicht erwähnt, dass ich noch weitere Bewerbungen in anderen Unternehmen laufen habe. Nun habe ich eine Zusage per Mail bekommen, die klingt, als sei alles schon unter Dach und Fach. Ich weiß nicht, wie ich jetzt um Bedenkzeit bitten soll. Das Problem ist auch, dass eine Stelle, für die ich mich sehr interessiere, noch eine Bewerbungsfrist bis zum 10.07. hat und danach das Bewerbungsverfahren ja sicherlich auch noch etwas dauert. Wobei in der Stellenanzeige steht, dass man seinen frühestmöglichen Einstellungstermin nennen soll. D.h. sie suchen dringend jemanden, oder?

35 Jahre – Bewerbungen leider erfolglos

Gefragt am 27. Juni 2016, 17:53 Uhr von silverwhale Blau2 votes, average: 3,50 out of 52 votes, average: 3,50 out of 52 votes, average: 3,50 out of 52 votes, average: 3,50 out of 52 votes, average: 3,50 out of 5
5 Antworten // Antwort schreiben »

Guten Tag, Ich bin 35 Jahre alt und habe mein Studium der Physik vor eineinhalb Jahren beendet, mit 1,7 (gut). Ich habe aber wegen diverser Umstände mehr als 10 Jahre gebraucht, um das Studium abzuschließen. Ich habe dann für ein halbes Jahr gearbeitet, habe gekündigt weil ich promovieren wollte, leider habe ich eine unbezahlte Stelle bekommen und möchte nun doch wieder eine Arbeitsstelle suchen. Ich habe bisher 40 Bewerbungen rausgeschickt, aber leider nur Absagen bekommen. Ich habe mittlerweile Existenzängste, weil ich nicht weiß, wie es weitergehen soll. Kann mir da jemand einen Rat geben?

Aussichten ohne Schulabschluss

Gefragt am 08. Juni 2016, 21:54 Uhr von Robinuos100 Blau0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
1 Antwort // Antwort schreiben »

Hallo mein Name ist Robin S, ich bin 19 Jahre alt und ich wohne in der Nähe von Karlsruhe. Einen Schulabschluss habe ich leider nicht, wegen familiären Gründen. Ich bin seit 3 Monaten auf der Suche nach einem Mini/Nebenjob. Meine letzte berufliche Tätigkeit war bei dem ASB in einem Seniorenheim (Praktikum). Ich habe schnell gemerkt, dass es ohne einen Schulabschluss nicht leicht ist, einen Job zu finden. Ich schreibe jeden Tag an Privat und Gewerbe Bewerbungen, aber oft meldet sich keiner oder viele sagen, dass sie schon jemanden haben. Meine Frage ist, ob ihr mir Tipps geben könnt, wie ich einen Job oder vielleicht auch Ausbildung finde ohne einen Schulabschluss. Meine letzte Frage wäre noch ob ich auch in die Berufsschule gehen kann? Liebe Grüße Robin S