Arbeitgeber

Wie viele Krankheitstage im Jahr sind schädlich?

Gefragt am 11. September 2016, 17:16 Uhr von Stef Blau0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
2 Antworten//Antwort schreiben

Ich war jetzt 23 Tage im Jahr krank geschrieben. Wenn ich mich bei meinem zukünftigen Arbeitgeber vorstelle, ist dies ein negativer Punkt in meiner Vita? Sollte ich besser meinen restlichen Urlaub und Überstunden auf die Krankheitstage legen? Wie weit werden die Krankheitstage betrachtet? Nur das letzte Kalenderjahr?

Vielleicht könnt ihr mir einen Rat geben.
Vielen Dank im voraus.


2 Antworten


Öffentlich




Bronze35 votes, average: 2,17 out of 535 votes, average: 2,17 out of 535 votes, average: 2,17 out of 535 votes, average: 2,17 out of 535 votes, average: 2,17 out of 5 hat am 11. September 2016, 18:24 Uhr geantwortet

Irgendwie verstehe ich die Frage nicht. Wo willst du denn die Krankheitstage angeben? Krankheitstage gehören doch nicht in den Lebenslauf.


Hier bewerten: 1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte

// eigene Antwort schreiben »

Tut mir leid, Du kannst eine Antwort nur abgeben, wenn Du eingeloggt bist.


Öffentlich


 

Platin528 votes, average: 4,58 out of 5528 votes, average: 4,58 out of 5528 votes, average: 4,58 out of 5528 votes, average: 4,58 out of 5528 votes, average: 4,58 out of 5 hat am 12. September 2016, 10:12 Uhr geantwortet

Nein, hat er nicht. Deine Krankheitsgeschichte geht den künftigen Arbeitgeber nichts an. Das kommt noch nicht einmal ins Arbeitszeugnis. Einzige Ausnahme: Krankheiten, die für den Job relevant sind. Also etwa eine ansteckende Hautkrankheit bei jemandem, der in der Lebensmittelbranche arbeiten möchte…


Hier bewerten: 1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte

// eigene Antwort schreiben »

Tut mir leid, Du kannst eine Antwort nur abgeben, wenn Du eingeloggt bist.

Anmelden oder registrieren um zu antworten.