Gehalt

Wie Gehaltswunsch in Bewerbung angeben?

Gefragt am 08. Juni 2016, 21:51 Uhr von MaxPower Blau0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
1 Antwort//Antwort schreiben

In Stellenanzeigen ist meist die Angabe von Gehaltswünschen gefordert. Das ist für mich als Berufseinsteiger nach dem Studium schwierig. Ich möchte meine Chancen nicht dadurch verringern, dass ich wegen zu hohen Forderungen abblitze. Ist es besser, das Gehalt nicht zu nennen, oder wird man dann schon automatisch aussortiert? Und wie nennt man es richtig im Anschreiben? Direkt unter den Betreff vielleicht?


1 Antwort


Öffentlich


 

Platin536 votes, average: 4,57 out of 5536 votes, average: 4,57 out of 5536 votes, average: 4,57 out of 5536 votes, average: 4,57 out of 5536 votes, average: 4,57 out of 5 hat am 08. Juni 2016, 21:52 Uhr geantwortet

Wenn das ausschreibende Unternehmen also explizit Gehaltsangaben in der Stellenanzeige fordert, dann sollten Sie diese auch nennen.

So unangenehm das einem auch ist: Schweigen und die Aufforderung stillschweigend zu übergehen, wäre von allen Alternativen die falscheste Reaktion. Wenn Bewerber auf einen explizit genannten Gehaltswunsch nicht antworten, geben sie letztlich unvollständige Unterlagen ab. Ein klarer Minuspunkt im Bewerbungsschreiben. Und nicht wenige Personaler sortieren solche Bewerbungen sofort aus – schließlich missachtet der Bewerber eine explizit genannte Erwartung an die Bewerbung.

Wie das richtig geht, kannst du ausführlich auch hier nachlesen: http://karrierebibel.de/gehaltsvorstellung-formulieren/


Hier bewerten: 1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte

// eigene Antwort schreiben »

Tut mir leid, Du kannst eine Antwort nur abgeben, wenn Du eingeloggt bist.

Anmelden oder registrieren um zu antworten.