Bewerbung

Wenn ich meine Bewerbungslage mit anderen vergleiche…

Gefragt am 16. Juli 2017, 08:55 Uhr von Patchev Blau0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
1 Antwort//Antwort schreiben

Ich weiß nicht genau, wie ich es formulieren kann, es geht um folgendes:

Seit einer Weile bewerbe ich mich für Praktikastellen, die interessant für mich erscheinen und ich, meiner Einschätzung nach, zum Profil passe. Soweit habe ich schon einige Einladungen zum Vorstellungsgespräch bekommen, also Unterlagen sollen ok sein.

Bisher bekam ich aber nur Absagen.

Nun, wenn ich mit Studienkollegen rede, dann haben einige von denen schon etwas bekommen und irgendwie bekomme ich den (falschen) Eindruck, dass sie es viel leichter haben. Ich habe nie konkret nachgefragt, wie oft sie sich beworben haben oder ähnliches, nur, ist mein Eindruck, dass es mir schlechter geht obwohl ich das eigentlich nicht verdient habe.

Denn eine interessante CV kann ich vorweisen, außeruniversitäres Engagement auch, sogar „Leadership experience“ habe ich. Stipendien für einige hochkarätige Foren hatte ich auch (z.B Europäisches Forum Alpbach) und einige Wettbewerbe (Business case competition sowie Essaywettbewerb) habe ich gewonnen. Das alles soll ein gewisser Grad an „Merit“ zeigen, der irgendwelches Talent signalisieren soll.

Vielen Studienkollegen können solches Engagement/Stipendien/Preise entweder nicht beweisen oder in nicht so einen Ausmaß wie ich aber trotzdem haben sie schon etwas an Praktikum bekommen.

Sind solche Sorgen gerechtfertigt, kann es an der Tatsache liegen, dass ich als Person sehr unsympatisch ankomme oder kann was anderes sein? Ich weiß, es ist eine sehr subjektive Einschätzung, dies wollte ich aber offen stellen und mich mal erkundigen, ob ich allein bei meinen Sorgen bin.

Danke im Voraus!


1 Antwort


Öffentlich


 

Platin536 votes, average: 4,57 out of 5536 votes, average: 4,57 out of 5536 votes, average: 4,57 out of 5536 votes, average: 4,57 out of 5536 votes, average: 4,57 out of 5 hat am 16. Juli 2017, 09:01 Uhr geantwortet

Das ist natürlich aus der Ferne schwer (seriös) zu beurteilen. Aber wenn du tatsächlich immer wieder am Vorstellungsgespräch scheiterst kann es sein, dass du an deiner Selbstpräsentation (und evtl. Sympathiewirkung) arbeiten musst. Nur kann dir dabei natürlich keiner per Forum einen Tipp geben – dazu müsste man ein Jobinterview live simulieren und sehen, was du machst und wie du dich präsentierst (am besten per Video aufzeichnen und dann gemeinsam ansehen und analysieren).

Damit würde ich aber nich zu lange warten, weil die Selbstzweifel, die hier schon erkennbar sind, zu einer weiteren Verkrampfung führen und den Auftritt noch unsouveräner aussehen lassen. Dem würde ich früh entgegenwirken. Bei aller Schauspielerei: Die Unsicherheit wird sonst immer spürbar bleiben und du wirst gedanklich immer auch parallel damit beschäftigt sein, dich zu fragen: „War das jetzt richtig? Hoffentlich kommt das gut an!“ Und das klaut dir einfach wichtige Energie für das eigentliche Gespräch.


Hier bewerten: 1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte

// eigene Antwort schreiben »

Tut mir leid, Du kannst eine Antwort nur abgeben, wenn Du eingeloggt bist.

Anmelden oder registrieren um zu antworten.