Arbeitsrecht

Was passiert mit den Überstunden, wenn man wegen Krankheit gekündigt wurde?

Gefragt am 23. Juli 2016, 14:32 Uhr von Birgit Blau0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
2 Antworten//Antwort schreiben

Hallo,
habe bei einer Zeitarbeitsfirma angefangen und privat in der 3. Woche einen Autounfall gehabt. Natürlich bekam ich sofort meine Kündigung, da ein Bruch der LWS länger dauert. Jetzt kam mein Lohnzettel und ich kippte fast aus den Latschen. Krank ohne Lohnfortzahlung, keine Bezahlung von Überstunden. Habe zwar nun herausgefunden, dass die Krankenkasse vom ersten Tag an zahlt, weil ich weniger als 4 Wochen beschäftigt war. Doch was ist mit den Überstunden? Bitte kein: Das hängt vom Vertrag ab. Dort steht nur: siehe Mantelt.vertag.
Sind die Überstunden nun weg? Sind immerhin 14 gewesen bei 8,66 € Stundenlohn. Das macht ca 121 € Brutto. Das möchte ich den Halsabschneidern nicht schenken. Soll ich über Arbeitsgericht gehen ( falls es mir zusteht ) und sollte ich vorher die Firma unter Androhung darüber informieren? Danke schon mal im voraus.


2 Antworten


Öffentlich




Platin173 votes, average: 4,57 out of 5173 votes, average: 4,57 out of 5173 votes, average: 4,57 out of 5173 votes, average: 4,57 out of 5173 votes, average: 4,57 out of 5 hat am 23. Juli 2016, 18:37 Uhr geantwortet

Hallo Birgit,

es tut mir wirklich Leid, aber solche Sachen sind wirklich im Mantelvertrag geregelt. Lass dich am besten von einem Anwalt beraten. Unter bestimmten Umständen steht dir Beratungs- und Prozesskostenhilfe zu. Erkundige dich mal, ob das auf dich zutrifft. Eine Beratung kann da sicher nicht schaden. Aber erstmal: gute Besserung!


Hier bewerten: 1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte

// eigene Antwort schreiben »

Tut mir leid, Du kannst eine Antwort nur abgeben, wenn Du eingeloggt bist.


Öffentlich


 

Platin528 votes, average: 4,58 out of 5528 votes, average: 4,58 out of 5528 votes, average: 4,58 out of 5528 votes, average: 4,58 out of 5528 votes, average: 4,58 out of 5 hat am 24. Juli 2016, 08:48 Uhr geantwortet

Nadine hat es schon richtig gesagt: Wie sollen wir das beurteilen und dir einen Rat geben – ohne den Mantelvertrag zu kennen, der das ja ganz offenbar regelt? Bitte schau dir erst mal den Vertrag genau an. Im Zweifel würde ich auch einen Fachanwalt für Arbeitsrecht konsultieren. Das kostet vielleicht erst einmal 250 Euro, lohnt sich aber unter Umständen.


Hier bewerten: 1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte

// eigene Antwort schreiben »

Tut mir leid, Du kannst eine Antwort nur abgeben, wenn Du eingeloggt bist.

Anmelden oder registrieren um zu antworten.