Questions

Neue Anstellung in Lebenslauf aufführen?

Gefragt am 24. September 2016, 17:26 Uhr von flo1801 Blau0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
2 Antworten//Antwort schreiben

Hallo Zusammen,

ich habe seit drei Wochen eine neue Anstellung. Ich merke jedoch, dass ich in dieser Firma nicht glücklich werde und möchte mich weiter bewerben.

Ich frage mich jetzt, ob ich diese Stelle in meinem Lebenslauf nennen soll oder ob ich die Stelle aufgrund der kurzen Zeit raus lassen soll?

Was meint Ihr? Was würdet Ihr mir raten?

Vielen Dank für Eure Hilfe!


2 Antworten


Öffentlich




Gold114 votes, average: 3,46 out of 5114 votes, average: 3,46 out of 5114 votes, average: 3,46 out of 5114 votes, average: 3,46 out of 5114 votes, average: 3,46 out of 5 hat am 25. September 2016, 13:23 Uhr geantwortet

Hallo Flo,
ich würde mit offenen Karten spielen, um einen potenziellen neuen Job nicht mit einer Lüge, mindestens mit Geheimniskrämerei zu beginnen. Außerdem: Die Erkenntnis, dass diese frische Position nichts für Dich ist, hat ja auch einen Wert. Als neuer Arbeitgeber wüsste ich, dass Du jetzt bestimmt noch sorgfältiger prüfst, wer und welche Position wirklich zu Dir passt. Und diesen Schritt zu gehen, zeugt von konsequentem Handeln und Selbstverantwortung. Viele andere würden zwei Jahre aushalten, was ich persönlich für falsch halte. Wir alle können uns mal falsch entscheiden oder einen Weg einschlagen, der einfach nicht passte. Mit dieser Haltung wirst Du als Bewerber viel entspannter in Gespräche gehen als mit der Angst „hoffentlich kommt das nicht raus“. Ich bin der Meinung: Versteht es ein Arbeitgeber nicht, dass Du so schnell wieder wechseln möchtest, dann passt er wahrscheinlich auch nicht zu Dir und Deiner Einstellung als Arbeitnehmer. Zusätzlich zum Lebenslauf solltest Du auch im Anschreiben Klarheit über Deine aktuelle Situation schaffen – mit dem ebenso klaren Blick nach vorne, was Dir in Zukunft im Beruf wichtig ist und welche Ziele Du hast. Nur so kann ein Leser begreifen, warum diese Position da ganz oben im LL mit so einer kurzen Zeit steht und Du räumst von Dir aus die logische Frage aus, dass sie Dich in der Probezeit gleich wieder gefeuert haben. Viel Erfolg!


Hier bewerten: 1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte

// eigene Antwort schreiben »

Tut mir leid, Du kannst eine Antwort nur abgeben, wenn Du eingeloggt bist.


Öffentlich


 

Platin528 votes, average: 4,58 out of 5528 votes, average: 4,58 out of 5528 votes, average: 4,58 out of 5528 votes, average: 4,58 out of 5528 votes, average: 4,58 out of 5 hat am 25. September 2016, 17:46 Uhr geantwortet

Ehrlich währt am längsten. Allerdings ist es auch so, dass man sich locker auch 2 Monate lang nach einem neuen Job umsehen kann, ohne dass das als „Lücke“ im Lebenslauf gilt. Wenn du also schnell was Neues findest und auch schnell aus deinem Vertrag rauskommst, musst du die Station nicht unbedingt angeben. Das ist auch noch keine Lüge.

Ich würde das davon abhängig machen, wie schnell du etwas Neues findest. Und wie gut du – im Zweifel – die Wechselmotivation begründen kannst.


Hier bewerten: 1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte

// eigene Antwort schreiben »

Tut mir leid, Du kannst eine Antwort nur abgeben, wenn Du eingeloggt bist.

Anmelden oder registrieren um zu antworten.