Bewerbung

Gehören die Hobbies in den Lebenslauf?

Gefragt am 19. Februar 2015, 13:56 Uhr von Dr. Bernd Slaghuis Gold114 votes, average: 3,46 out of 5114 votes, average: 3,46 out of 5114 votes, average: 3,46 out of 5114 votes, average: 3,46 out of 5114 votes, average: 3,46 out of 5
3 Antworten//Antwort schreiben

Sollten die eigenen Hobbies im Lebenslauf aufgeführt werden? Und wenn ja, wie ehrlich darf man hier sein? Was denkt Ihr dazu bzw. wie macht Ihr das?


3 Antworten


Öffentlich


 

Platin528 votes, average: 4,58 out of 5528 votes, average: 4,58 out of 5528 votes, average: 4,58 out of 5528 votes, average: 4,58 out of 5528 votes, average: 4,58 out of 5 hat am 19. Februar 2015, 17:39 Uhr geantwortet

Ja, gehören sie. Unbedingt.

Ich hab das selbst nicht glauben können, aber es ist das eindeutige (!) Ergebnis unseres Arbeitgeber-Check unter mittlerweile sehr vielen und namhaften Unternehmen/Personalern: 82% sagen, Hobbys gehören in den Lebenslauf – und sie lesen diese auch.

Allerdings: Sie geben nicht den Ausschlag, sondern runden das Bewerberprofil nur ab. Sie sollten unbedingt positiv sein (nicht zu riskant) und irgendwie zum Job passen. Mehr dazu hier (auch mit Verweis auf den Arbeitgeber-Check):

http://karrierebibel.de/hobbys-im-lebenslauf-das-sollten-sie-angeben-und-das-nicht-verlosung/


Hier bewerten: 1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte

// eigene Antwort schreiben »

Tut mir leid, Du kannst eine Antwort nur abgeben, wenn Du eingeloggt bist.


Öffentlich




Gold114 votes, average: 3,46 out of 5114 votes, average: 3,46 out of 5114 votes, average: 3,46 out of 5114 votes, average: 3,46 out of 5114 votes, average: 3,46 out of 5 hat am 19. Februar 2015, 20:28 Uhr geantwortet

Danke, Jochen, das ist ziemlich eindeutig. Spricht gleichzeitigg auch für mein Verständnis von einer guten Bewerbung, auch durch das Anschreiben viel von der eigenen Persönlichkeit preiszugeben. Der Leser soll sich ein ganzheitliches Bild (fachlich und persönlich) machen können und hierfür sind ja auch die Hobbys ein gutes Indiz, sofern sie nicht „hingedrechselt“ sind.


Hier bewerten: 1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte

// eigene Antwort schreiben »

Tut mir leid, Du kannst eine Antwort nur abgeben, wenn Du eingeloggt bist.


Öffentlich




Gold201 votes, average: 3,37 out of 5201 votes, average: 3,37 out of 5201 votes, average: 3,37 out of 5201 votes, average: 3,37 out of 5201 votes, average: 3,37 out of 5 hat am 21. Februar 2015, 21:33 Uhr geantwortet

Die Ergebnisse der Umfrage waren auch für mich erstaunlich! Hobbys zeigen einfach ein wenig mehr von der Privatperson. Ideal ist es, wenn die Hobbys irgendein Naheverhältnis zur Firma oder der Stelle haben, aber auch sonst sind sie eine nette Abrundung.

Aber Vorsicht: Nicht zwangsweise jetzt beginnen sich Hobbys zuzulegen! Kontraproduktiv bleiben Extremsportarten und extrem zeitaufwändige Hobbys („Hat der Bewerber überhaupt noch Zeit neben dem Hobby? Wie oft wird er durch einen Krankenstand ausfallen?“)


Hier bewerten: 1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte

// eigene Antwort schreiben »

Tut mir leid, Du kannst eine Antwort nur abgeben, wenn Du eingeloggt bist.

Anmelden oder registrieren um zu antworten.