Questions

Arbeitszeugnis selber schreiben

Gefragt am 20. Juni 2016, 07:32 Uhr von Exbrem Blau0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5
5 Antworten//Antwort schreiben

Hallo Community,
mein Chef bat mich, mir selbst ein Arbeitszeugnis zu schreiben. Eigentlich eine nette Geste von ihm, aber nun stehe ich vor der Frage: Wie mache ich meine berufliche Entwicklung im Unternehmen deutlich? Nach mehreren Stunden vergeblicher Suche im WWW nach einer passenden Formulierung bitte ich nun hier um Hilfe.

Meine Aufgaben bestanden ursprünglich im Empfang von Gästen, ein bisschen Telefonieren, Schriftverkehr – damals noch auf Schreibmaschine, vorbereitende Buchhaltung und Unterstützung der Geschäftsleitung. In den 15 Jahren Betriebszugehörigkeit schrumpfte der Anteil der Mitarbeiter im Büro, sodass immer mehr Aufgaben auf mich übertragen wurden, außerdem brachte ich das Unternehmen auf den aktuellen Stand der Technik, kümmerte mich um alle EDV-Angelegenheiten und entwickelte eine Softwarelösung, um die Arbeitsschritte zu vereinfachen.

Wie mache ich in meinem Arbeitszeugnis diese berufliche Entwicklung im Unternehmen deutlich?
Und wie gebe ich die zahlreichen Aufgaben an
– nach Häufigkeit (täglich: Post/E-Mails gecheckt und verteilt, wöchentlich: Zahlungen durchgeführt, monatlich: Löhne zusammengestellt)
– nach Themengebieten (Sekretariat, Buchhaltung, Auftragsbearbeitung, Lager, IT,…) oder
– alphabetisch?
Vielen Dank vorab für Eure Mühe
Exbrem


5 Antworten


Öffentlich




Bronze21 votes, average: 2,95 out of 521 votes, average: 2,95 out of 521 votes, average: 2,95 out of 521 votes, average: 2,95 out of 521 votes, average: 2,95 out of 5 hat am 23. Juni 2016, 09:05 Uhr geantwortet

Hallo,

im Arbeitszeugnis kannst du (nach einer Einleitung wie z.B. „ihr / sein Aufgabengebiet umfasste im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:“ ) deine Aufgaben am besten anhand von Stichpunkten aufzählen.
Zur Reihenfolge: wir empfehlen, diejenigen als erstes aufzuführen, die am wichtigsten sind (stehen nebensächliche Tätigkeiten oben, kann das den Eindruck erwecken, dass du nicht in der Lage warst, die wichtigen Aufgaben ordentlich zu erledigen!).

Ich würde in deinem Entwurf alle Aufgaben mit reinnehmen, auch wenn diese nicht von Anfang an Teil deiner Tätigkeit waren. Will dein Chef / die Personalabteilung das so nicht übernehmen, kannst du immer noch eine Zweiteilung vornehmen. Das liefe dann genauso wie oben beschrieben, nur dass dann zunächst die ursprünglichen Aufgaben genannt werden und nach einem Zwischensatz (z.B. „Im Rahmen von Umstrukturierungen zum XX.XX.20XX übernahm Herr / Frau XY zusätzlich…“) auch die eingefügt werden, die du zum Schluss gemacht hast.

Viel Erfolg!


Hier bewerten: 1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte

// eigene Antwort schreiben »

Tut mir leid, Du kannst eine Antwort nur abgeben, wenn Du eingeloggt bist.


Öffentlich


 

Bronze15 votes, average: 3,60 out of 515 votes, average: 3,60 out of 515 votes, average: 3,60 out of 515 votes, average: 3,60 out of 515 votes, average: 3,60 out of 5 hat am 25. Juni 2016, 16:04 Uhr geantwortet

Grundsätzlich ist der Vorschlag von Frau Setzer bezüglich der Reihenfolge der Aufgaben nicht schlecht. Um darüber hinaus Ihre Entwicklung im Unternehmen darzustellen – was ich genau wie Sie sehr wichtig finde -, gibt es viele Möglichkeiten, nicht nur im Aufgabenteil, sondern auch im Beurteilungsteil. Die genauen Formulierungen müsste man individuell diskutieren. Es geht hier um 15 Jahre Ihres Arbeitslebens – so lange werden Sie vielleicht nie wieder bei einem Arbeitgeber verweilen. Scheuen Sie daher nicht die Investition und lassen Sie sich von einem Profi helfen! Aus der Erfahrung von vielen Klienten weiß ich, dass sich das bei Ihrer zukünftigen Jobsuche auszahlen wird.
Viel Erfolg auch von mir!


Hier bewerten: 1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte

// eigene Antwort schreiben »

Tut mir leid, Du kannst eine Antwort nur abgeben, wenn Du eingeloggt bist.


Öffentlich




Blau0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 hat am 04. Juli 2016, 21:51 Uhr geantwortet

Hallo Frau Setzer, hallo Frau Dr. Riechers,
danke für die schnellen und ausführlichen Antworten. Ich habe mir schon gedacht, dass die Meinungen da auseinander gehen und bevor ich mir jetzt durch unglückliche Formulierungen meine berufliche Zukunft verbaue, erwäge ich, das einen Profi erledigen zu lassen. Haben Sie vielleicht einen kompetenten Ansprechpartner, an den ich mich wenden kann?
Liebe Grüße
Exbrem


Hier bewerten: 1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte

// eigene Antwort schreiben »

Tut mir leid, Du kannst eine Antwort nur abgeben, wenn Du eingeloggt bist.


Öffentlich


 

Bronze15 votes, average: 3,60 out of 515 votes, average: 3,60 out of 515 votes, average: 3,60 out of 515 votes, average: 3,60 out of 515 votes, average: 3,60 out of 5 hat am 06. Juli 2016, 12:02 Uhr geantwortet

Die Erstellung von Zeugnisentwürfen gehört nicht nur zu meinem Angebot als Outplacement- und Karriereberaterin; auch als Personalreferentin bei einem großen Versicherungskonzern war ich für in der HR-Abteilung dafür zuständig. Wenn Sie meiner Erfahrung von mehr als 25 Jahren vertrauen, dürfen Sie sich gerne an mich wenden. Die Kontaktdaten finden Sie auf meiner Website http://www.quality-outplacement.de.


Hier bewerten: 1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte

// eigene Antwort schreiben »

Tut mir leid, Du kannst eine Antwort nur abgeben, wenn Du eingeloggt bist.


Öffentlich




Blau1 vote, average: 4,00 out of 51 vote, average: 4,00 out of 51 vote, average: 4,00 out of 51 vote, average: 4,00 out of 51 vote, average: 4,00 out of 5 hat am 14. Oktober 2016, 15:13 Uhr geantwortet

Ganz wichtig (und noch viel wichtiger als viele Superlative) ist die individuelle Bezugnahme auf Sie und Ihre Arbeit. Wenn man den Beurteilungstext mit ausgetauschtem Namen auch für jemand anderen verwenden kann, dann wird das Zeugnis vermutlich keinen sehr nachhaltigen Eindruck beim Leser hinterlassen.
In jedem Fall sollten Sie Ihren Entwurf vom Fachmann – z.B. der Veja-Zeungisberatung (www.zeugnisberatung.de) gegenlesen lassen.


Hier bewerten: 1 Punkte2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte

// eigene Antwort schreiben »

Tut mir leid, Du kannst eine Antwort nur abgeben, wenn Du eingeloggt bist.

Anmelden oder registrieren um zu antworten.